Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Händler bangen um verkaufsoffenen Sonntag
Leipzig Lokales Leipziger Händler bangen um verkaufsoffenen Sonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 11.12.2016
Menschenmassen beim verkaufsoffenen Sonntag am 4.12.2016 in der Grimmaischen Straße.  Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

 Kommt in Leipzig einer von vier verkaufsoffenen Sonntagen unter die Räder? Das befürchten die Innenstadt-Händler vom Verein City-Marketing Leipzig, der für 75 Prozent der innerstädtischen Handelsfläche steht. Die CDU hat gerade beantragt, den 5. November 2017 am Dokfilm-Wochenende zu streichen.

Eigentlich läuft es so: Die City-Gemeinschaft befragt ihre Mitglieder, geht mit den Vorschlägen zur Abstimmung an die großen Einkaufscenter. Dann folgt eine große Aussprache im Rathaus – mit Gewerkschaften, Kirchen, Verwaltung. Am Ende steht eine Einigung, die als Beschlussvorlage in den Stadtrat geht – so auch dieses Mal. Am Mittwoch soll die Ratsversammlung demnach den 1. Oktober (Leipziger Markttage), den 5. November (Dok-Filmfestival) sowie den 3. und 17. Dezember (Weihnachtsmarkt) als verkaufsoffene Sonntage beschließen. Doch nun schießt die CDU unerwartet quer.

Der Vorschlag, den 5. November von der Liste zu streichen, sei zum einen ein interner Kompromiss, um ein einheitliches Bild abzugeben, so CDU-Fraktionschef Frank Tornau. Man wolle aber auch breitere Überzeugungsarbeit in anderen Parteien leisten – Tornau befürchte sonst eine Ablehnung der kompletten Vorlage.

Heike Melzer vom Verein City-Marketing hofft auf die breite Zustimmung der Stadträte – für alle vier Sonntage. „Der Vorschlag ist fundiert und gut überlegt; viele Leute haben sich viele Gedanken gemacht“, sagt Melzer mit Blick auf den umfangreichen Abstimmungsprozess einschließlich der Arbeitnehmer-Beteiligung. Das gesamte Personal arbeite an den Sonntagen auf freiwilliger Basis, es gebe ordentliche Zuschläge. Und am Ende seien die verkaufsoffenen Sonntage wichtig für das stadtkulturelle Leben, ein Image-Gewinn, Wirtschaftsfaktor. Besucher aus dem weiteren Umland würden sonst etwa nach Erfurt ausweichen. Speziell am ersten Novemberwochenende 2017 werde die 60. Ausgabe des Dokfilmfestes gefeiert – und der 20. Geburtstag der Hauptbahnhof-Promenaden.

Von Björn Meine

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzigs Hotel-Markt erlebt derzeit einen einzigartigen Aufschwung. Wie die LVZ exklusiv erfuhr, ist gegenüber der Oper nun der Bau von gleich zwei neuen Häusern internationaler Top-Marken vorgesehen, die es in der Messestadt bisher noch nicht gibt.

12.12.2016

Großer Erfolg für die neue LVZ-Hilfsaktion „Ein Licht im Advent“: Schon 350 Leser haben mit ihren Spenden zum Gelingen beigetragen. Herzlichen Dank! Die LVZ sammelt erstmals in der Weihnachtszeit in allen sieben Lokalausgaben, von Altenburg bis Wurzen, Geld für soziale Hilfsprojekte.

09.12.2016

Der Verein Eltern in Leipzig hat 164 Bürgereinwände zum Entwurf des Doppelhaushaltes 2017/18 eingereicht – und darin Mängel an Schulen aufgelistet, die dringend behoben werden müssten. Mit der pauschalen Begründung, dass kein Geld da sind, hat die Verwaltung die aber alle abgebügelt. Auch Stadträte sind sauer über den Umgang mit ihren Korrekturwünschen.

12.12.2016
Anzeige