Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Hostel guckt in die Röhre - Kabelbetreiber klemmte Netz ab

Leipziger Hostel guckt in die Röhre - Kabelbetreiber klemmte Netz ab

Alexander Grothe ist ziemlich baff, was Angebot und Service von Deutschlands größtem Kabelnetzbetreiber, Kabel Deutschland (KDG), betrifft. "Schmunzelnd fassungslos", sei er gewesen, schildert der 37-jährige Geschäftsführer des Central Globetrotter Hostels in der Kurt-Schumacher-Straße mit Blick auf die vergangenen Wochen, seit KDG sich anschickte, das Hostel vom Kabel-TV-Netz abzuklemmen.

Voriger Artikel
Sanierung der Wurzner Straße beginnt Montag – Verkehr bis November 2014 umgeleitet
Nächster Artikel
Experten geben Unglücksmaschine vom Leipziger Flughafen frei - Brandursache unklar

Hostel-Chef Alexander Grothe

Quelle: André Kempner

Leipzig. Tatsächlich gucken die Gäste der Herberge derzeit in die Röhre - nur, dass die einzige Mattscheibe im Frühstücks- und Aufenthaltsraum des Hostels tiefschwarz bleibt.

Der Reihe nach begann alles mit einem Schreiben von KDG an Grothe am 12. Juni. "Wir können Ihnen unsere TV-Produkte nicht mehr anbieten", verkündete der Anbieter darin. Der Grund: In der "Region" des Hostels bestehe ein TV-Netz, das sich im Eigentum der Telekom befinde und mittlerweile veraltet sei. Die Logik von KDG: Eigentlich müsste ein völlig neues Netz gebaut werden, was jedoch "aufgrund von Wirtschaftlichkeitserwägungen" nicht machbar sei. Demnach sollte das Hostel zum 1. August keinen Fernseh-Empfang mehr haben. Dann kam ein Anruf aus der KDG-Servicezentrale, über den sich Grothe doch sehr wundern musste. "Es hieß, man wolle Ende Juli unseren Kabelanschluss kontrollieren", entsinnt sich der Hostel-Chef und wollte im Gegenzug wissen, ob die angesetzte Kontrolle denn rentabel sei angesichts der geplanten Abschaltung. "Ach ja, da hätte ich natürlich recht, wir hätten ja gekündigt", rekapituliert Grothe, dem dazu nur eine Frage einfiel: "Wie bitte?"

Schließlich schickte KDG einen Techniker ins Haus, der für die nächste Verwirrung sorgte. "Der Mann meinte, unser TV-Empfang würde über das Nachbarhaus gespeist und eigentlich müsste alles funktionieren", berichtet der Herbergsvater. Auf Rückfrage ließ KDG wiederum verlauten: Was der Techniker da erzähle, stimme nicht "und wir sollten 50 Euro für eine Neuanmeldung bezahlen." Auf Anfrage zu dem Chaos räumt KDG-Sprecher Klaus Rosenkranz ein: "Unsere Überprüfung vor Ort hat ergeben, dass für diese Adresse ein Datenfehler in unseren Netzunterlagen vorliegt." In dem Gebäude gebe es zwei Übergabepunkte für TV-Anschlussleitungen. Der Zweite "war in den Unterlagen noch nicht registriert", so Rosenkranz.

Nach mehreren Telefonaten sind sich Hostel und KDG offenbar einig geworden: Der Herberge winkt nun ein Jahr lang kostenloser Kabel-TV-Zugang vom angestammten Anbieter. "Insofern haben wir nach vielem Hin und Her eine angemessene Entschädigung", meint Alexander Grothe. Felix Kretz

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.08.2013

Felix Kretz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr