Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Hotel Fürstenhof hat neuen Besitzer
Leipzig Lokales Leipziger Hotel Fürstenhof hat neuen Besitzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 16.10.2018
Das Hotel Fürstenhof in Leipzig. Quelle: Vicus Group AG
Leipzig

Der Fürstenhof, Leipzigs ältestes Luxushotel, hat einen neuen Besitzer. Die Vicus Group AG mit Sitz am Thomaskirchhof gab am Dienstag bekannt, die Fünf-Sterne-Herberge am Tröndlinring „von einer international agierenden Unternehmensgruppe“ erworben zu haben. Über den Kaufpreis hätten beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Vom Armee-Quartier zum Interhotel

Die 1770 von der Familie Löhr errichtete Immobilie wurde im Jahr 1889 zum Hotel und reiht sich seither in die Riege der internationalen Grand Hotels ein. Nach der Besetzung Leipzigs durch die 3. US-Armee im April 1945 diente das Gebäude zunächst als lokales Hauptquartier der US-amerikanischen Streitkräfte. Mit dem Namen Hotel International wurde es kurze Zeit später wiedereröffnet, zunächst als Intourist-, danach als HO- und ab 1965 als Hotel der Interhotel-Gruppe.

Jürgen Schneider kauft Immobilie

Am 20. Dezember 1990 kam das zwischenzeitliche Aus. Im Februar 1991 erwarb Immobilienmogul Jürgen Schneider das Hotel und führte es bis zum 31. Juli 1992 weiter. 1993 übernahm die Münchener Immobiliengesellschaft Plottos die Herberge, die das Gebäude zwischen 1993 und 1996 sanierte und erweiterte. 1996 wurde das Haus als Fünf-Sterne-Superior-Hotel wiedereröffnet und an die Hotelgruppe Kempinski übergeben. Bis 2000 hieß es dann Fürstenhof Kempinski Leipzig. Im Jahr 2000 übernahm die Starwood Capital Group über die Starwood Hotels & Resorts das 93-Zimmer-Haus und führte es zuletzt unter der Marke The Luxury Collection.

Erste Adresse für Stars

Im Fürstenhof wohnen immer wieder Stars bei ihren Besuchen in Leipzig. Zu den Gästen zählten: die Rocker von AC/DC, Sting, Udo Lindenberg, Bob Geldof, Michael Jackson oder der ehemalige US-Präsident Bill Clinton.

Die Vicus Group AG plant, „an die glorreiche Tradition des Hauses anzuknüpfen und die erfolgreiche Geschichte weiterzuschreiben. Wir werden den Status als eines der besten Hotels Leipzigs aufrechterhalten“, kündigte Michael Klemmer, der Vorstandsvorsitzender der deutschlandweit agierenden Gruppe, an. Im Zuge eines Betriebsübergangs würden sowohl das bisherige Management-Team als auch die Mitarbeiter übernommen, „so dass der Objektbetrieb nahtlos weitergeführt werden kann“. Dazu seien bereits erste Gespräche geführt worden.

Die Vicus Group AG kauft Gewerbeimmobilien in den Top-Standorten Deutschlands mit Einzel-Transaktionen zwischen zehn und 60 Millionen Euro sowie Portfolio-Transaktionen bis 150 Millionen Euro.

Von Dominic Welters

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Straßenmusiker in Leipzig - Nikolas lässt den Alltag vergessen

Sie geben dem Treiben in der Innenstadt einen Sound: Leipzig hat eine vielfältige Szene von Straßenmusikern. In unserer Serie stellen sie sich via Fragebogen vor. Im letzten Teil Niklas Fitzel, der sich als Künstler Nikolas nennt.

16.10.2018

Mit 100 Läden in ganz Ostdeutschland will der russische Discounter Torgservis in Deutschland Lidl und Aldi angreifen. Der erste Supermarkt soll noch in diesem Jahr in Leipzig eröffnen: in einem ehemaligen Aldi-Markt am nördlichen Stadtrand.

16.10.2018
Lokales Memoiren von Multitalent Peter Degner - Wie Onkel Fritz dem kleinen Peter neue Welten öffnet

Hildegard Knef war ihm eine enge Vertraute, Ray Charles überredete er zu einem seiner letzten Liveauftritte. Und auch Michail Gorbatschow folgte seiner Einladung nach Leipzig. Peter Degner – Grabredner, Entertainer, Eventmanager hat seine Erinnerungen geschrieben, die Mitte Oktober unter dem Titel „… und ich dreh mich noch mal um“ erscheinen. Die LVZ druckt vorab exklusiv Auszüge.

16.10.2018