Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Immobiliensanierer Kaiser stirbt nach schwerer Krankheit
Leipzig Lokales Leipziger Immobiliensanierer Kaiser stirbt nach schwerer Krankheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 06.11.2016
Wolfgang Kaiser starb im Alter von 63 Jahren.  Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Der bekannte Leipziger Immobilienvermittler und Gastronom Wolfgang Kaiser ist tot. Der 63-Jährige starb bereits vor zweieinhalb Wochen nach einer kurzen schweren Krankheit, das bestätigte sein Sohn Lucas Kaiser am Sonntag gegenüber LVZ.de. Wolfgang Kaiser soll am 15. November in seiner Heimat Wiesbaden beigesetzt werden.

Der 63-jährige Immobilienbesitzer hatte sich in Leipzig unter anderem als Sanierer der Restaurants Glashaus im Clara-Zetkin-Park, der Südbrause am Connewitzer Kreuz und des Museumspavillons im Wilhelm-Külz-Park einen Namen gemacht. Zudem gehörten Kaiser viele Privatwohnungen im Leipziger Süden. Zuletzt sorgte ein Streit mit einem Leipziger Hostel über die Unterbringung von Asylbewerbern für Schlagzeilen.

Von mpu

Das sächsische Innenministerium plant einem Bericht zufolge ein Burka-Verbot. Es soll in verschiedenen öffentlichen Einrichtungen gelten. Koalitionspartner SPD kritisiert das Vorhaben.

05.11.2016

Im vorerst letzten Teil unserer LVZ-Serie „So geht Familie“ zeigen wir, wo in Leipzig Familien Hilfe finden, wenn es mal richtig kriselt. Die Stadt hält Angebote bereit, vor allem aber sind es zahlreiche Vereine, die im Notfall unter die Arme greifen.

07.11.2016

Es geht vorwärts mit dem Völkerfreundschaftsdenkmal in Leipzig im Ural. Nachdem letztes Jahr der Grundstein gelegt wurde, hat Michael Fischer-Art jetzt den Entwurf für die Kopie des hiesigen Völkerschlachtdenkmals im Maßstab 1:25 vorgestellt.

07.11.2016
Anzeige