Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Künstler gewähren Einblick in ihre Arbeit
Leipzig Lokales Leipziger Künstler gewähren Einblick in ihre Arbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 28.11.2016
Unter anderem im Tapetenwerk öffnen Künstler ihre Ateliers. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

In Leipzig finden derzeit die Atelierbesuche statt. Künstler öffnen dabei ihre Ateliers und laden zum Gespräch über ihre Arbeiten ein. Organisiert wird die Veranstaltungsreihe vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst gemeinsam mit dem Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V. Bei den Besuchen anwesend ist Staatssekretär Uwe Gaul. Mit den Veranstaltungen will das Ministerium den kreativen Austausch in Leipzig fördern. Teilnehmer müssen sich vorher per Email an presse@smwk.sachsen.de anmelden.

Die nächsten Veranstaltungen sind:

01.12.2016 (19 Uhr): Susanne Werdin, Rosenowstraße 22, 04357 Leipzig

15.12.2016 (19 Uhr): Claudia Biehne & Stefan Passig, Spinnereistraße 7 (Gebäude 10), 04179 Leipzig

12.01.2017 (19 Uhr): Hjördis Baacke, Tapetenwerk, Haus K, Lütznerstraße 91, 04177 Leipzig

koku

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schon seit Jahren ist die Fußgängerbrücke über die S-Bahn in Grünau-Ost gesperrt. Jetzt soll sie abgerissen werden. Eine Sanierung hält die Stadt für wirtschaftlich nicht sinnvoll.

28.11.2016

„Debatte statt Gewalt – Leipzig lädt zum Bürgerforum“ – unter dieser Überschrift steht eine Veranstaltung, die am 30. November im Werk II stattfinden sollte. Doch der Verein „Werk 2 – Kulturfabrik Leipzig“ hat am Montag abgesagt. Das Podium zieht ins Volkshaus um. Juliane Nagel hat ihre Teilnahme unterdessen zurückgezogen.

28.11.2016

Im markanten, sowjetischen Prachtbau auf der Alten Messe in Leipzig soll bis 2019 das neue Stadtarchiv entstehen. Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau und Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning legten am Montag den Grundstein.

28.11.2016
Anzeige