Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales "Leipziger Lerche" für Lokatis - Buchprofessor bewahrt Wissen um Verlagsmetropole Leipzig
Leipzig Lokales "Leipziger Lerche" für Lokatis - Buchprofessor bewahrt Wissen um Verlagsmetropole Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 27.01.2012
Verleihung der "Leipziger Lerche" an Siegfried Lokatis in der LVZ-Kuppel in Leipzig (27. Januar 2012). Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Der 55-Jährige hat die Archive einstmals bedeutender Verlage gerettet, zahlreiche wissenschaftliche Schriften zu diesem historisch gewachsenen Leipziger Alleinstellungsmerkmal veröffentlicht. Er hat die Geschichte des DDR-Verlages Volk und Welt erforscht, und er hat sich mit dem Schicksal des Buches während der zwei Diktaturen im 20. Jahrhundert befasst. Auch wenn Leipzig seine einstige Bedeutung als Buchstadt nie wieder erlangen wird, promotet Lokatis die aktuellen Entwicklungen auf diesem Gebiet. "Lokatis ist dem Buch verpflichtet. Wohlstand, Internationalität und Intellektualität der Stadt Leipzig haben mit der Buchstadt zu tun", würdigte ihn Oberbürgermeister Burkhard Jung. Dafür wurde der Wissenschaftler am Freitagabend mit der "Leipziger Lerche" ausgezeichnet.

In seiner Dankesrede erzählte der Professor unterhaltsame Geschichten zu einigen Buch-Raritäten, die er mitgebracht hatte. So berichtete er vom "gefährlichsten Druckfehler der Welt", den der Insel-Verlag in "Das kleine Pilzbuch" gemacht hat: Dort wurden die Fotos zum Gelben und zum Grünen Knollenblätterpilz verwechselt.

Den Preis verlieh der Wirtschaftsverein Gemeinsam für Leipzig im Rahmen seines Neujahrsempfangs in der LVZ-Kuppel bereits zum siebten Mal. Die "Leipziger Lerche" wird an Persönlichkeiten vergeben, die besondere Verdienste um das Ansehen Leipzigs in der Öffentlichkeit haben. Bisherige Preisträger waren Maler Neo Rauch, Zoochef Jörg Junhold, die Saxonia Media Filmproduktion, Kabarettist Bernd-Lutz Lange, die Band Die Prinzen sowie Leipzigs Ex-Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee. Über die Preisträger entscheidet eine prominent besetzte Jury, zu der Ex-Ministerpräsident Georg Milbradt , Schauspieler Peter Sodann, der Ex-Leipziger und jetzige Chef des Allwetterzoos Münster Jörg Adler sowie der frühere US-Generalkonsul in Leipzig Robert William Becker gehören.

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Willi-Brandt-Platz nahe des Leipziger Hauptbahnhofs wird in den kommenden Wochen eine weitere Grünfläche entstehen. Wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte, werden auf dem Areal, das sich Am Hallischen Tor und der Richard-Wagner-Straße befindet, Beete für die vorhandenen Bäume eingerichtet.

26.01.2012

Am Freitag wird in der Gedenkstätte Abtnaundorf der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Wie die Stadt am Donnerstag mitteilte, soll die Veranstaltung um 14.30 Uhr durch Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) eröffnet werden.

26.01.2012

Leipzigs Stadträten steht eine Menge Arbeit bevor: Im März sollen sie über den neuen Radverkehrsentwicklungsplan mit 22 Beschlusspunkten, 76 Festsetzungen und 247 Maßnahmen abstimmen.

26.01.2012
Anzeige