Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Liebigstraße soll ab Juli neu gestaltet werden
Leipzig Lokales Leipziger Liebigstraße soll ab Juli neu gestaltet werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 19.01.2010
Leipzig

Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, soll durch die Baumaßnahme die Verkehrssicherheit erhöht werden. Außerdem würde der öffentliche Raum im Zusammenhang mit dem Neu- und Umbau von Einrichtungen des Universitätsklinikums entlang der Liebigstraße aufgewertet. Das Vorhaben soll von 2010 bis 2012 realisiert werden.

Die Kosten werden mit rund 1,9 Millionen Euro veranschlagt, 590.000 Euro davon will die Stadt tragen. Die Neugestaltung der Straße erfolge in enger Abstimmung mit dem Freistaat. Sachsen, von dem als Träger des Klinikums Ausbaubeiträge erhoben und 75 Prozent der beitragsfähigen Kosten umgelegt werden sollen.

Die Liebigstraße wird, bedingt durch die ansässigen Kliniken sowie Lehr- und Forschungseinrichtungen, stark durch Besucherverkehr und Studenten  frequentiert. Wegen der Bauarbeiten an den Einrichtungen des Universitätsklinikums und zahlreicher Leitungs- und Kabelverlegungen befindet sie sich derzeit in schlechtem Zustand. Durch die Neugestaltung soll die Liebigstraße überall sechs Meter breit werden und zwei Fahrspuren sowie erhöhte Gehwege erhalten. Auch die Straßenbeleuchtung soll komplett erneuert werden.

Auf der südlichen Straßenseite seien 51 Stellplätze geplant, auf denen eine Stunde geparkt werden können soll, davon zehn für Behinderte. Ferner seien vier Stellflächen für Taxis vorgesehen. Für längeres Parken könne das neue Parkhaus an der Ecke Brüderstraße / Talstraße genutzt werden.

Der erste Bauabschnitt der Neugestaltung der Liebigstraße soll im Juli starten. Im Vorfeld seien jedoch zahlreiche Leitungsverlegungen erforderlich. Die genauen Termine der folgenden beiden Bauabschnitte hinge von der Beendigung der Hochbaumaßnahmen im jeweiligen Abschnitt ab. Die Erreichbarkeit der Kliniken für Rettungsfahrzeuge bleibe während der Baumaßnahmen stets gewährleistet.

Stefan Banitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der wohl weltweit größten Zoo-Baustelle in Leipzig nimmt die Riesentropenhalle Gondwanaland immer mehr Gestalt an. Inzwischen sind die ersten künftigen Bewohner eingetroffen.

19.01.2010

[gallery:500-62309480001-LVZ] Ausgewählte Fernsehbeiträge des Mitteldeutschen Rundfunks sind ab 1. Februar auch auf LVZ-Online zu sehen. Regionale Themen und Sportberichte gehören zu den Schwerpunkten.

19.01.2010

Mit einem Stapellauf ging am Montag in Leipzig eine Ära zu Ende. Die Mitarbeiter der IFTEC, einer Tochtergesellschaft der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), schlossen die letzte Hauptuntersuchung an einem der alten Tatra-Triebwagen ab.

19.01.2010