Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Linke wollen gegen Fahrpreiserhöhung demonstrieren
Leipzig Lokales Leipziger Linke wollen gegen Fahrpreiserhöhung demonstrieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 27.07.2018
Die Linke willl am Dienstag gegen die Erhöhung der Ticketpreise im ÖPNV demonstrieren. (Archivbild) Quelle: Kempner
Leipzig

Zum 1. August ist es wieder soweit: Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) erhöht die Fahrpreise – auch in Leipzig. Dagegen wollen die Partei die Linke und die Linksjugend protestieren. Nach eigenen Angaben planen sie am kommenden Dienstag ab 16 Uhr eine Kundgebung auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof.

Der Protest richtet sich auch gegen eine „Kriminalisierung von Fahrern ohne Fahrschein“. In ihrem Aufruf fordern die Linken eine „solidarische Finanzierung des ÖPNV“, Mobilität sei ein Menschenrecht. „Doch statt umweltverträgliche Mobilität für alle bezahlbar zu machen, werden Menschen, die kein Geld für ein Ticket haben, kriminalisiert“, heißt es weiter.

Einzelfahrkarte in Leipzig bald 2,70 Euro

In Leipzig und Halle steigen die Ticketpreise ab 1. August um durchschnittlich 3,5 Prozent. Bereits im März hatten die Gesellschafter der Preiserhöhung zugestimmt. In Leipzig muss man für eine Einzelfahrkarte 2,70 Euro und damit zehn Cent mehr, für eine Vierfahrtenkarte 10,80 Euro und damit 40 Cent mehr bezahlen. Das Abo Flex steigt von 4,90 Euro im Monat auf 6,90 Euro. Dafür bekommen die Kunden das Einzelticket mindestens 50 Prozent günstiger. Die Kurzstrecke kostet damit 90 Cent, ein Einzelfahrschein 1,30 Euro.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Release im „Noch besser Leben“ im Leipziger Westen: Am Freitagabend wird ein neues bilinguales Magazin vorgestellt. Junge Künstler aus Deutschland und Frankreich haben es gestaltet.

27.07.2018

Großflächiger Stromausfall am Donnerstag im Leipziger Norden: Bei fast 4000 Haushalten in Seehausen, Lindenthal und Breitenfeld fiel der Strom aus. Einige Kunden waren bis zum Freitagmorgen betroffen.

27.07.2018

Seit Mitte Juli müssen sich Autofahrer am Hauptbahnhof teilweise in Geduld üben. Statt vier Spuren ist dort nur eine befahrbar. Doch ein Ende des Nadelöhrs ist in Sicht.

27.07.2018