Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Marketingpreis – Teilnehmer im Porträt: Radschuh-Produzent Manuel Bär
Leipzig Lokales Leipziger Marketingpreis – Teilnehmer im Porträt: Radschuh-Produzent Manuel Bär
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 23.09.2016
Unterm Schuh steckt die Besonderheit der Stücke von Manuel Bär. Achtzig Prozent seiner Produktion machen die handgefertigten Radschuhe aus. Dabei ist in die Sohle ein Shimano-SPD-Cleat-System eingebaut. Vom Entwurf bis zur Fertigstellung eines Paares kann es durchaus zwölf Wochen dauern. Quelle: Leipzig report
Anzeige
Leipzig

Auf den ersten Blick sehen die Kreationen von Manuel Bär aus wie zwar edle, aber dennoch herkömmliche Schuhe: feinstes Leder und klassisches bis pfiffiges Design. Der Kenner wird zudem bemerken, dass die guten Stücke handgemacht sind. Auf den zweiten Blick hingegen, den von unten, offenbart sich deren ganz besonderer Trick: der Klick. Auch der Herr im korrekten Anzug und dem nicht minder korrekten Schuhwerk kann sich so aufs Rad schwingen und sportlich losfahren. Die Schuhe haben nämlich in der Sohle ein Klick-System eingebaut – passend zum entsprechenden Pedal.

Den Bedarf an solchen Schuhen hat Manuel Bär, leidenschaftlicher Radfahrer, zuerst einmal bei sich selbst festgestellt. Der gelernte Orthopädieschuhmacher, der zudem ein zweijähriges Studium an der Deutschen Schuhfachschule in Pirmasens absolviert hatte, wusste auch, wie es funktionieren könnte und produzierte die ersten Prototypen. Am 29. Februar 2016 hat er sich dann in Leipzig selbstständig gemacht. „In Deutschland“ so Manuel Bär, „bin ich der einzige Hersteller.“

Was also tut der 37-jährige Neu-Unternehmer, um seine – für den Radler durchaus kostspielige – Erfindung ins Rampenlicht zu rücken? „Ich kann mir noch keine Agentur leisten, aber ich ziehe als Solist alle Register: Natürlich betreibe ich eine Website. Ich war dieses Jahr Aussteller auf der Eurobike und drei weiteren Messen und nutze vor allem die dort geknüpften Kontakte und jene, die sich in den sozialen Netzwerken ergeben. Das hat mir nicht nur Verbindungen zu zahlreichen Medien gebracht, sondern auch zu potenziellen Kunden von Großbritannien über Schweden bis zur Schweiz.“ Und auf etwas Bekanntheit durch die Bewerbung um den Leipziger Marketingpreis 2016, speziell um den erstmals ausgeschriebenen Sonderpreis Handwerk, hofft Bär natürlich auch.

Abgabeschluss für Bewerbungen zum Leipziger Marketingpreis 2016 ist der 30. September. Infos: www.marketingpreis-leipzig.de

Von Marlies Heinz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vollsperrung der Prager Straße zwischen Ost-Platz und Einmündung Philipp-Rosenthal-/Kregelstraße: Am Wochenende soll die Fahrbahndecke auf den Kreuzungsbereichen erneuert werden. Autofahrer werden umgeleitet.

22.09.2016

Der von Hochwasser beschädigte Spielplatz nahe der Galopprennbahn Scheibenholz ist seit Donnerstag wieder zugänglich. Er wurde in den vergangenen drei Monaten umfangreich saniert.

22.09.2016

Neun Monate hat die neue Leitung des Naturkundemuseums Zeit, ein Konzept für das Ausstellungshaus zu erarbeiten. Mitte Oktober soll endlich feststellen, wer das Museum übernimmt, das bis 2020 ein neues Domizil in Halle 7 auf dem Areal der Baumwollspinnerei beziehen soll.

10.10.2016
Anzeige