Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Medienpreisträger Dündar: Journalisten-Familien als „Geiseln“

Verleihung am Freitag Leipziger Medienpreisträger Dündar: Journalisten-Familien als „Geiseln“

Die türkischen Journalisten Can Dündar und Erdem Gül sind am Freitag mit dem Leipziger „Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien“ geehrt worden. Der frühere „Cumhuriyet“-Chefredakteur Dündar nahm die Auszeichnung persönlich entgegen und nutzte die Gelegenheit zur Kritik am türkischen Staat.

Can Dündar ist am Freitag in Leipzig mit dem Medienpreis geehrt worden.
 

Quelle: André Kempner

Leipzig.  Der Journalist Can Dündar sieht eine neue Dimension im repressiven Vorgehen der türkischen Regierung gegen Medienschaffende. Noch nie zuvor habe er erlebt, dass auch die Familien von verfolgten Journalisten „als Geiseln“ genommen wurden, sagte Dündar am Freitag in Leipzig. Dies sei nun aber in der Türkei der Fall. „Man annulliert ihre Pässe und verbietet ihnen, ins Ausland zu reisen“, beschrieb der frühere „Cumhuriyet“-Chefredakteur die Situation. Auch seiner Frau sei der Reisepass entzogen worden, obwohl gegen sie nichts vorliege.

Am Abend sollte Dündar gemeinsam mit seinem früheren Kollegen Erdem Gül, dem „Cumhuriyet“-Büroleiter in Ankara, mit dem Leipziger „Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien“ der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig ausgezeichnet werden. Die Familien hätten Angst, die Situation für seine Kollegen sei schwierig. „Natürlich kann man für sich allein sehr mutig sein, aber wenn die Familie bedroht ist, dann leidet auch der Mut darunter“, sagte Dündar.

Die Politiker und Journalisten in Europa rief er dazu auf, in die Türkei zu reisen und mit inhaftierten Redakteuren zu sprechen. Sein Heimatland bezeichnete er als das „größte Journalistengefängnis der Welt“. Aus Solidarität mit in der Türkei inhaftierten Journalisten in Leipzig ließ das Europäische Zentrum für Presse- und Medienfreiheit (ECPMF) am Freitag rund 130 Luftballons steigen, je einen als Symbol für einen Gefangenen.

Der Leipziger „Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien“ ist mit 30.000 Euro dotiert. Gül konnte selbst nicht nach Leipzig reisen, da auch sein Pass für ungültig erklärt wurde. Dündar und Gül waren im Mai zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden, nachdem sie über türkische Waffenlieferungen an Islamisten in Syrien und die Verwicklung des Geheimdienstes in die Transporte berichtet hatten. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

Von LVZ

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr