Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Mediziner operieren Mädchen aus Uganda am Herzen
Leipzig Lokales Leipziger Mediziner operieren Mädchen aus Uganda am Herzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 06.05.2016
m Herzzentrum der Uni Leipzig erholt sich die kleine Charlotte Nalwanga aus Uganda von den Strapazen einer Herzoperation. Immer bei ihr ist Mama Juliette.   Quelle: LVZ/ Herzzentrum Leipzig
Anzeige
Leipzig

 Die sechs Monate alte Charlotte Nalwanga aus Uganda wurde mit einem Herzfehler geboren – Hauptschlagader und Lungenarterie waren vertauscht. Die Folge: Sauerstoffreiches Blut konnte nicht in den kleinen Körper gelangen. Zwar konnte im „Uganda Heart Institute“ ein Katheter gesetzt und so der Zustand des Kindes stabilisiert werden, der lebensrettende Eingriff konnte in ihrer afrikanischen Heimat jedoch nicht vorgenommen werden. Deshalb bat die Wohltätigkeitsorganisation „Chain of Heart“, die sich für eine bessere Versorgung herzkranker Kinder aus ärmeren Ländern einsetzt, die hiesigen Experten um Hilfe.

Pünktlich zum weltweiten „Tag des herzkranken Kindes“ am 5. Mai haben die Ärzte von der Kinderstation der Einrichtung dem kleinen Mädchen nun mit zwei Eingriffen das Leben gerettet. „Wäre sie nicht operiert worden, würde Charlotte ihren ersten Geburtstag wohl nicht erleben“, so Michael Weidenbach, Kinderkardiologe am Herzzentrum. Normalerweise wird ein derartiger Defekt innerhalb der ersten drei Lebenswochen operiert, indem die großen Arterien getauscht werden. Da Charlottes Erkrankung jedoch erst zwei Monate nach ihrer Geburt entdeckt wurde, mussten die Ärzte stattdessen die Herz-Vorhöfe, mit denen Hauptschlagader und Lugenarterie jeweils verbunden sind, austauschen, erklärt Klinik-Sprecherin Juliane Dylus gegenüber LVZ.de.

Mittlerweile liegt Charlotte auf der Intermediatecare (IC)- Station, also der Abteilung zwischen Intensiv-und Normalstation, und erholt sich von den Strapazen der Eingriffe. Immer mit dabei ist Mama Juliette. Die 22-Jährige ist bereits seit Mitte April mit ihrer Tochter in der Messestadt. Da die Kleine von Tag zu Tag kräftiger wird, hofft sie, dass sie in wenigen Wochen in ihre Heimat zurückkehren können – mit gesundem Herzen.

Im Rahmen einer langjährigen Kooperation mit der Wohltätigkeitsorganisation „Chain of Heart“ erhalten jedes Jahr bis zu 15 Kinder aus dem Ausland eine kostenlose Therapie am Herzzentrum in Leipzig.

Von Nathalie Helene Rippich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Endlich ist er da – der Frühling. Über milde Temperaturen und einen strahlend blauen Himmel können die Leipziger sich noch bis Mitte nächster Woche freuen. Dann warten Schauer und Gewitter und es wird deutlich kühler.

06.05.2016

Pünktlich zum Ende der kalten Jahreszeit wartet der Frühjahrsputz. Für 1780 Freiwillige nicht nur in den eigenen vier Wänden – sie sammelten in der ganzen Stadt über 88 Tonnen Müll ein.

06.05.2016

Sonnenschein und blauer Himmel: Zum Männertag sind wieder zahlreiche Gruppen feucht-fröhlich durch Leipzig gezogen. Laut Polizei blieb es bis zum frühen Abend friedlich, die Feuerwehr meldete allerdings zahlreiche Rettungseinsätzen.

05.05.2016
Anzeige