Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Mensa am Park mit zwei Sternen von PETA ausgezeichnet
Leipzig Lokales Leipziger Mensa am Park mit zwei Sternen von PETA ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 17.11.2015
Die Leipziger Mensa am Park wurde von der PETA mit drei Sternen für ihr vegan-freundliches Konzept ausgezeichnet. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Tierrechtsorganisation PETA hat die Mensa am Park mit zwei Sternen ausgezeichnet. Dazu zählt die Leipziger Einrichtung zu den vegan-freundlichsten Universitätsmensen Deutschlands. Damit konnten sich die Messestädter im Vergleich zum Vorjahr 2014 um einen Stern verbessern.

Nur „minimale Unterschiede und ein halber Punkt“ hätten dem Leipziger Studentenwerk, das die Mensa betreibt, noch gefehlt, um drei Sterne zu erlangen, erläutert Felicitas Kitali, Emährungswissenschaftlerin bei PETA Deutschland. Die Mensa am Park bietet zwar Premiumgerichte und eine Wok-Theke und für diejenigen, die es eilig haben, einen Automaten mit veganen Snacks und Riegeln. Allerdings hat das Studentenwerk seine Mitarbeiter noch nicht speziell geschult. Auch Sonderaktionen, um für vegane Tagesgerichte zu werben oder vegane Kochabende durchzuführen, gibt es an der Leipziger Universität bislang nicht.

Gerade gezielte Werbung durch Aktionstage, findet PETA, steigere erfahrungsgemäß die Nachfrage bei Studierenden nach veganen Gerichten. Damit möchte die Tierrechtsorganisation alle Mensen und Kantinen dazu anregen, ihr Angebot an veganen Speisen weiter auszubauen und dies gegenüber den Studierenden und Gästen auf vielfältigen Wegen kreativ zu kommunizieren. Denn Veganer führen laut PETA nicht nur ein gesünderes Leben. Jeder Einzelne bewahre auch statistisch gesehen bis zu 50 Tiere jährlich vor dem Tod in Tierfabriken, Schlachthöfen oder auf Fischerbooten.

Berlin besser als Leipzig

Neben Leipzig erhielten auch die Mensen der Stundentenwerke in Darmstadt, Essen-Duisburg, Freiburg, Karlsruhe, Münster, Osnabrück und Würzburg sowie des Akademischen Förderungswerks Bochum zwei Sterne. Über einen Stern freuten sich die Studentenwerke Niederbayern/Oberpfalz, Oldenburg und Paderborn. Die Gewinner 2015 mit drei Sternen sind die Mensen der Studentenwerke Augsburg, Berlin, Düsseldorf, München sowie Erlangen-Nürnberg.

Seit PETAs Umfrage im Jahre 2014 haben viele Mensen ihr rein pflanzliches Angebot stark ausgebaut. Das Interesse an Schulungen sowie die Vermarktung veganer Produkte nahm zu, teilte die Organisation mit. Die meisten Hauptmensen bieten fast täglich ein veganes Gericht an. Daneben gibt es häufig Salattheken, verschiedene Beilagen und „Nervennahrung“ wie vegane Schokolade.

Während 2014 noch 24 nationale Studentenwerke an dem PETA-Wettbewerb teilnahmen, sind es dieses Jahr aber nur 17 gewesen, die ihre vegan-freundlichste Mensa ins Rennen schickten. Insgesamt gibt es 58 Studentenwerke in Deutschland, die in 875 Mensen und Cafeterien täglich circa 80 Prozent der Studierenden verpflegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung gibt es am Sonnabend einen Info-Stand in der Leipziger Innenstadt. Dort kann jeder defekte Energiesparlampen eintauschen, die in der Regel einen Quecksilbergehalt haben.

17.11.2015

In einem ehemaligen Schulgebäude in Leipzig-Paunsdorf sollen ab dem Frühjahr Flüchtlinge untergebracht werden. Ab April sollen bis zu 170 Menschen in der Hainbuchenstraße einziehen. Anwohner sind für den Montag zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.

17.11.2015

Am Donnerstag öffnet im Leipziger Paunsdorf-Center der Weihnachtsmarkt, unter anderem mit dem weltweit größten Wichtelbaum. Schon am Dienstag geht die mobile Eisbahn in Betrieb. Bei einem Fotowettbewerb winken den Besuchern Geschenkgutscheine.

16.11.2015
Anzeige