Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Nightlife-Streetworker erhalten finanzielle Hilfe
Leipzig Lokales Leipziger Nightlife-Streetworker erhalten finanzielle Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:31 23.04.2018
Schon seit mehreren Jahren unterstützt die Leipziger Kinderstiftung das Projekt „Nightlifestreetwork“. (Archiv) Quelle: Stadt Leipzig
Leipzig

Sie stehen am Wochenende vor Clubs, Discos oder an der Kleinmesse: Sozialarbeiter des  Projekts „Nightlifestreetwork“ wollen jugendliche Partygänger für die Gefahren des Nachtlebens sensibilisieren. Es geht um Alkohol und Drogen, aber auch um sexuell übertragbare Krankheiten und Verhütungsmittel.

„Nicht selten wird aus einem Smalltalk ein Beratungsgespräch, das an unseren Standorten in Grünau, Lindenau, im Zentrum, im Norden oder Leipziger Osten fortgesetzt wird“, sagen die Streetworker Scarlett Wiewald und Tom Ney. Bis zu 500 Jugendliche werden pro Abend angesprochen. Verteilt werden Flyer oder One-Night-Stand-Packs.

Nun erhält das Projekt zum wiederholten Male finanzielle Unterstützung der Leipziger Kinderstiftung – ein Scheck von 3000 Euro wird am kommenden Mittwoch überreicht. Das teilte das Amt für Jugend, Familie und Bildung mit. Die Kinderstiftung setzt vor allem auf langfristige Erfolge des Projekts. Organisiert wird es von den Projektträgern Mobile Jugendarbeit Leipzig e. V. und dem Sachgebiet Straßensozialarbeit der Stadt Leipzig.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Volldigitalisierung der Kabelnetze in Leipzig und Umgebung rückt näher. Wie der hiesige Marktführer Vodafone/Kabel Deutschland gegenüber der LVZ mitteilte, erfolgt die Abschaltung der analogen Signale in zwei Schritten – in der Nacht zum 1. August sowie zum 2. August 2018.

26.04.2018
Lokales Leipzig Science Network gegründet - Verein will Wissenschaftsregion stärken

In der hiesigen Hochschul- und Forschungslandschaft will ein neuer Verein Kooperationsimpulse geben. Dem jetzt aus der Taufe gehobenen „Leipzig Science Network“ (LSN) gehören als Gründungsmitglieder 15 Einrichtungen an. Geleitet wird das LSN von einem dreiköpfigen Vorstand.

26.04.2018

In Reudnitz soll eine neue Oberschule für bis zu 840 Schüler entstehen. Nun hat die Stadt der geplanten Bildungseinrichtung den Weg geebnet und für über zehn Millionen Euro das Schraderhaus gekauft.

23.04.2018