Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Nikolaisäule wird auf Schäden untersucht – Erschütterungen durch Hausabriss
Leipzig Lokales Leipziger Nikolaisäule wird auf Schäden untersucht – Erschütterungen durch Hausabriss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 23.07.2012
Die Nikolaisäule auf dem Leipziger Nikolaikirchhof wird in dieser Woche eingerüstet. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

„Im Bereich der Krone und des Palmenwedels könnten Risse aufgetreten sein“, sagte Kulturamtsleiterin Susanne Kucharski-Huniat gegenüber LVZ-Online. Das ist das Ergebnis eines ersten Gutachtens. Eine weitere Untersuchung solle nun für Klarheit sorgen.

Das Kulturamt lasse regelmäßig die rund 100 Kleindenkmale der Stadt auf ihre Standfestigkeit überprüfen. Die am 9. Oktober 1999 übergebene Nikolaisäule sei in diesem Jahr an der Reihe gewesen. Das von Andreas Stötzner geschaffene Kunstwerk besteht aus Beton. Laut Kucharski-Huniat ist es nicht ungewöhnlich, dass nach mehr als zehn Jahren an dem Material Schäden auftreten. Genaue Ergebnisse erwartet sie in den nächsten Wochen.

Danach werde das Kulturamt über eine Sanierung entscheiden. „Wir müssen dabei auch beachten, dass in unmittelbarer Nachbarschaft demnächst ein Haus abgerissen wird“, berichtete die Amtsleiterin. Noch in diesem Jahr soll das in der DDR errichtete Gebäude an der Ecke Grimmaische/Ritterstraße verschwinden. Für die Nikolaisäule bedeutet das zusätzliche Erschütterungen.

Matthias Roth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 100 Jahre lang gab es in der Jahnallee 23 nicht nur gute Wurst. Die „Fleischerei Zeymer“ residierte hier über drei Generationen hinweg in bemerkenswertem Ambiente.

23.07.2012

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. hat am Montag in Leipzig seine erste Kontaktstelle in Sachsen eröffnet. Interessenten könnten sich dort über die Arbeit und die Projekte des Kinderhilfswerkes informieren, teilte der Verein mit.

23.07.2012

Keine Stunde hat es am Montag gedauert, dann waren 3500 Karten für den Tag des offenen City-Tunnels vergriffen. Am kommenden Wochenende dürfen die Leipziger ihre Megabaustelle besichtigen und mit einem extra aufbereiteten Bauzug eine erste Fahrt vom Hauptbahnhof zum Bayrischen Bahnhof unternehmen.

23.07.2012
Anzeige