Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Nordanlage wandelt sich zur Wettkampfstätte
Leipzig Lokales Leipziger Nordanlage wandelt sich zur Wettkampfstätte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 25.10.2017
Innerhalb von sechs Monaten wurde unter anderem der Belag auf der 400-Meter Runde erneuert und die Gegensprintgerade ausgebaut.   Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

 In kleinen Schritten geht es auf der Nordanlage des Sportforums voran. Muss es auch, denn das einstige Multifunktions-Stadion in direkter Nachbarschaft wird zukünftig monothematisch bespielt. Und dementsprechend von und auf die RB-Fußballer Leipzig umgebaut. Deshalb soll sich das Bild der Nordanlage wandeln, von einer Trainingsstätte und Kaderschmiede hin zu einem Hort, an dem auch Leichtathletik-Wettkämpfe ausgetragen werden können, sprich Meetings und Deutsche Meisterschaften.

Investitionen für 900.000 Euro

Dafür musste richtig Geld in die Hand genommen werden. Gut 900.000 Euro, grob gesagt für Tartan und Zäune. Davon gab es vom Bund und Land etwa 581.000 Euro. Den Rest steuerte die Stadt zu. „Das ist ein Ausdruck dafür, wie wichtig uns der Leichtathletikstützpunkt ist, auch ein Zeichen dem DLV gegenüber“, sagte Sportbürgermeister Heiko Rosenthal (Die Linke). „Damit haben wir adäquate Trainings- und Wettkampfbedingungen geschaffen“, sagte der 43-Jährige weiter.

Innerhalb von sechs Monaten wurde der Belag auf der 400-Meter Runde erneuert, zudem die Gegensprintgerade ausgebaut. Zudem wurden die Beachvolleyball-Felder und das Kleinfeld eingezäunt, an der Sprintbahn kam der Zaun weg. Ein neuer Laufschlauch soll folgen – der jetzige ist nicht nutzbar.

Von Alexander Bley

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab Donnerstag zeigt sich auch in der Messestadt die dunkle Seite des Herbstes. Von den britischen Inseln her ziehen Regenwolken und eine Kaltfront heran.

25.10.2017

Die Bauarbeiten für das neue Justizzentrum in der Leipziger Südvorstadt haben jetzt begonnen. Der erste Bauabschnitt auf dem einstigen Gefängnis-Areal sei das Gebäude für die Staatsanwaltschaft.

25.10.2017

Erstmals hat sich auch Sachsen an einer Sammelabschiebung abgelehnter Asylbewerber aus Afghanistan beteiligt. Unter den 14 Afghanen, die am Dienstag nach Kabul geflogen worden waren, sei auch ein Straftäter aus Sachsen gewesen.

25.10.2017
Anzeige