Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Obdachlose überstehen in Hilfseinrichtungen die Kälte

Leipziger Obdachlose überstehen in Hilfseinrichtungen die Kälte

„Wir haben in den vergangenen Tagen immer um die acht Leute hier gehabt“, berichtet Christoph Köst, Leiter der ökumenischen Kontaktstube Leipziger Oase. Die Einrichtung in der Nürnberger Straße bietet den Obdachlosen im sogenannten Nachtcafé zehn Betten.

Voriger Artikel
"Schönste Weihnachtsmarktmotive": Blick auf Riesenrad gewinnt Fotowettbewerb
Nächster Artikel
Nach Dachsanierung ist Leipziger Gewandhaus wie neu

Im Café des Herzens werden Leipziger Hilfebedürftige mit kostenlosem Essen versorgt.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Wer nicht übernachten  möchte, kann im Tagestreff frische Kleidung erhalten und wird mit Speisen und Getränken versorgt.

„Es ist schwer“, so Köst, „eine genaue Zahl von Gästen zu nennen, da sie mehrmals täglich und zu unterschiedlichen Zeiten kommen.“ Einen Ansturm wegen der hohen Minusgrade habe es in der Oase nicht gegeben. „Das verteilt sich, weil es ja zwischen dem 6. Dezember und dem 6. Januar auch noch das Café des Herzens gibt“, so Köst. Seit dem 1. April 2001 erhalten die Bedürftigen an allen Samstagen und Sonntagen zwischen 13 und 16 Uhr kostenlos Kuchen, Kaffee, Tee und Erfrischungsgetränke – wie in einem richtigen Café.

Zwischen 50 und 160 Gäste nutzen täglich das Angebot, das durch die Unterstützung von zwei großen Leipziger Bäckereibetrieben ermöglicht wird. Pro Wochenende spendieren sie mehrere Hundert Stück Kuchen.

Im Tagestreff für Wohnungslose in der Rückmarsdorfer Straße war es in letzter Zeit nicht hektischer als sonst. „Wegen des kalten Wetters kommen nicht mehr Leute zu uns. Allerdings bleiben sie länger“, erklärt Gerit Schleusener, Leiterin der Einrichtung. Generell finden sich mehr Leute in den kalten Jahreszeiten Herbst und Winter in der Hilfestelle ein, als im Sommer.

Im Übernachtungshaus, das sich neben dem Tagestreff befindet, sieht es ähnlich aus. „Wir haben nicht mehr Gäste als sonst“, sagt Leiterin Evelin Balogh. Der Grund dafür sei, dass die Hilfebedürftigen die Angebote der Einrichtungen das ganze Jahr über nutzen. „Den klassischen Obdachlosen, der nur auf der Straße lebt, gibt es nach unseren Erfahrungen nicht mehr so häufig in Leipzig.“

Eine Ausnahme ist die Insel in Gohlis. „Unser Haus ist zurzeit so voll wie lange nicht mehr“, sagt Grit Müller, Sozialarbeiterin des Tagestreffs. „Das würde ich schon auf das Wetter schieben.“ Im Durchschnitt kommen 30 Gäste in die Eisenacher Straße. Während der Kältephase waren es 40, teilweise sogar 50 Besucher. Das sind nicht nur Obdachlose, sondern auch sozial Schwache und mittellose Rentner, die etwas essen, sich waschen oder sich einfach nur unterhalten wollen.

Reik Anton

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr