Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Pfarrer wundern sich über den Bundespräsidenten

Leipziger Pfarrer wundern sich über den Bundespräsidenten

Auch unter Leipziger Geistlichen der evangelisch-lutherischen Kirche werden die Äußerungen des früheren Pfarrers und heutigen Bundespräsidenten Joachim Gauck (parteilos) diskutiert.

Voriger Artikel
Alarmanlagen und Bewegungsmelder in Leipzigs Kleingärten – Förderung auch 2015
Nächster Artikel
Leipziger Osten immer beliebter – Quartalsbericht der Stadt bilanziert Trends
Quelle: dpa

Wie berichtet, stoßen seine Forderungen nach mehr Auslandseinsätzen der Bundeswehr auf viel Kritik. Zwei Berliner Pfarrer haben einen Protest-Brief formuliert, für den sie Unterschriften sammeln.

"Ich schätze den Bundespräsidenten sehr und finde, dass er seinen Job gut macht", sagt Pfarrerin Britta Taddiken von der Thomaskirche. Sein Plädoyer für mehr Militäreinsätze könne sie aber nicht nachvollziehen. "Anstatt die Bevölkerung auf mehr Militäreinsätze einzustimmen, müsste er vielmehr aufrufen, darauf zu verzichten." Und sich stattdessen für eine europäische Friedenspolitik stark machen.

Anders sieht es Pfarrerin Ruth Alber von der Kirchgemeinde Connewitz-Lößnig: "Ich habe Gauck anders verstanden. Er schließt Einsätze der Bundeswehr als äußerstes Mittel der Politik nicht aus - ist keineswegs für mehr." Es komme auf den konkreten Fall an: "Richtig ist natürlich, vor einem militärischen Einsatz alle anderen Mittel auszuschöpfen."

Pfarrer Sebastian Führer von der Nathanaelkirchgemeinde in Lindenau plädiert dafür, die Sache differenziert zu behandeln. "Ich kann nur meine eigene Backe hinhalten, nicht die meines Mitmenschen", sagt er in Anlehnung an Worte Jesu. Wenn Skinheads jemanden in der Innenstadt verprügelten, sei es natürlich besser, die Polizei zu rufen.

Gewalt lasse sich als Ultima Ratio nie ganz ausschließen, findet Martin Henker. Der Superintendent des Kirchenbezirkes Leipzig ist aber diesbezüglich vorsichtiger geworden, "seitdem der ganze Sicherheitsapparat einer Supermacht die Welt belogen hat" und mit erfundenen Behauptungen den Krieg gegen den Irak habe legitimieren wollen. Gaucks Aussagen hätten ihn sehr gewundert. Allerdings: "Wenn jemand aus dem Kreis der Bürgerrechtler Bundespräsident wird, tritt er in Verbindungen und Zusammenhänge ein, die von anderer Art sind." Den Protestbrief müsse er zunächst einmal lesen, bevor er sagen könne, ob er ihn unterschreibe.

Auch für Christiane Dohrn kommt es darauf an, wie der Brief formuliert ist. Die Pfarrerin der Kirchgemeinde St. Petri hat Gauck immer als jemanden erlebt, der sich viele Gedanken macht. "Gerade aufgrund seiner Biografie habe ich mich über seine Aussagen sehr gewundert. Natürlich wünscht man sich als Christin, dass das reale Leben ohne militärische Mittel auskommt." Die öffentliche Debatte zu dem Thema findet Dohrn wichtig.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.06.2014

Orbeck, Mathias

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr