Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Piraten-Partei fordert: Wilhelm-Leuschner-Platz soll Streetart-Park werden
Leipzig Lokales Leipziger Piraten-Partei fordert: Wilhelm-Leuschner-Platz soll Streetart-Park werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 25.09.2014
Frei Fläche am Wilhelm-Leuschner-Platz. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Stattdessen schlägt Stadtratskandidat Jan-Martin Zimmermann vor, die Fläche als Streetart-Park mit legalen Wänden umzubauen. Nach dem gescheiterten Wettbewerbsverfahren um das Freiheitsdenkmal liegt das Areal in der Innenstadt brach. Für die Unterhaltung muss die Stadt aufkommen.     

Die Piraten schlagen vor, dass sich Leipzig für den Leuschner-Platz ein Beispiel am Tempelhofer Feld in Berlin nehmen soll. Dort wird die Fläche als Freiraum für Gemeinschaftsgärten, Kinderspielplätze und andere zivilgesellschaftliche Initiativen genutzt. „Das würde dem Ruf Leipzigs als Stadt, die offen für alles ist, weitere Geltung verschaffen“, teilen die Piraten mit.  

Die Idee der Parkplatznutzung von Seiten der FDP sei aus mehreren Gründen abzulehnen: „Es sollte keine Zwischenlösung gewählt werden, die Gefahr läuft, zum Dauerzustand zu werden“, erklärt Piratensprecher Zimmermann. Zudem sei diese Lösung nur für einen Teil der Bevölkerung von Nutzen.   

Die Piraten haben im Internet ein Portal unter dem Namen „offenes Leipzig“ eingerichtet, um Vorschläge zur Nutzung des Leuschner-Platzes zu sammeln.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor genau zwei Jahren wurden sie eröffnet, doch die Bilanz fällt alles andere als feierlich aus: Die Höfe am Brühl erhalten von den ansässigen Händlern in einem aktuellen Shoppingcenter-Ranking miserable Noten.

25.09.2014

Der markante Mendebrunnen vor dem Leipziger Gewandhaus wird nach einer grundlegenden Sanierung wieder in Betrieb genommen. Dazu ist am 1. Oktober, 11.30 Uhr, ein Festakt mit Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) geplant, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit.

25.09.2014

Die Stadt Leipzig will eine neue Unterkunft für Asylbewerber und Geduldete im Komplex Blücherstraße 47 und 47a in Leipzig-Möckern einrichten. 42 Menschen sollen ab Juli 2015 in den beiden Mehrfamilienhäusern wohnen.

25.09.2014
Anzeige