Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Piraten versinken im Streit - Kreisverband überwirft sich vor Bundestagswahl

Leipziger Piraten versinken im Streit - Kreisverband überwirft sich vor Bundestagswahl

Böse Szenen spielen sich derzeit an Bord der Leipziger Piratenpartei ab: Nach einer nebulösen Kür von Notar Thomas Walter zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl im September verließ der Vorstand komplett das Schiff.

Voriger Artikel
Transplantations-Affäre an der Leipziger Uniklinik: Sonderprüfer untersuchen Akten
Nächster Artikel
Rackwitzer Straße in Leipzig wird halbseitig gesperrt - Deutsche Bahn erneuert Brücken

Thomas Walter - um seine Bundestagskandidatur für die Leipziger Piraten ist Streit entbrannt.

Quelle: Studioline Leipzig

Leipzig. Die gegenseitigen Anfeindungen und Rivalitäten im Kreisverband überschatten nun die Abstimmung der sächsischen Piraten über ihre Landesliste an diesem Wochenende.

Die Fahne hängt auf Halbmast. Von Verleumdungen, Intrigen und einer tiefen Kluft zwischen den internen Lagern redet die abgetretenene Führungsriege der Leipziger Piratenpartei in einem Schreiben, das der LVZ vorliegt. „Es ist wirklich traurig, wenn wir unsere Zustimmung im Kreisverband durch uns nahestehende Personen künstlich erhöhen müssen", heißt es im Wortlaut. Ein Vorwurf, der sich indirekt gegen Thomas Walter richtet.

Bei der Aufstellungsversammlung der Piraten im vergangenen Dezember kassierte Walter 27 von 36 abgegebenen Stimmen. Damit vertritt der 55-jährige Jurist die hiesigen Politik-Freibeuter im Herbst, wenn es in den Bundestagswahlkampf geht. Matthias Jung, vor seinem Rücktritt Vizechef des Kreisverbandes, geht allerdings davon aus, „dass die Direktkandidatur neu bestimmt werden muss".

Jungs Schilderungen zufolge schlugen bei der Wahl 15 Personen auf, „die vorher noch niemand gesehen hatte". Deren Mitgliedsanträge gingen zuvor so kurzfristig ein, „dass wir als Vorstand nicht mehr richtig handeln konnten", erklärt der 33-jährige Ex-Vize weiter. 13 Personen sollen den Jahresmitgliedsbeitrag von 48 Euro erst bei der Wahl vor Ort bezahlt haben.

Am Ende habe eine bestimmte Wählergruppe sehr polarisierend abgestimmt. Sprich: für Thomas Walter als Direktkandidaten. Zwar könne man niemandem etwas nachweisen. Die ganze Angelegenheit habe dennoch einen negativen Beigeschmack. „Wir waren schockiert und fassungslos, was da passiert ist", rekapituliert Jung und gesteht zugleich ein: „Leider sind die offenen Strukturen in unserer Partei missbrauchsanfällig." In letzter Konsequenz meuterte der komplette Vorstand.

Walter selbst weist die Anschuldigen von sich, schießt zurück: „Das ist eine schmutzige Sache, wie ich sie bei den Piraten nicht erwartet hätte." Jeder dürfe kommen, eintreten und mitmachen, das sei ein Grundsatz der Partei. „Darüber gibt es jetzt heftigen Streit, angezettelt von denen, denen das Ergebnis nicht passt." Es gebe Strömungen innerhalb der Leipziger Piraten, ihn zu verhindern, meint Walter. Zumal er vor der Wahl und im Beisein des Vorstandes noch darauf hingewiesen habe, dass die neuen Mitglieder ihre Beiträge noch nicht gezahlt hätten.

Während die Basisdemokratie in einen „Fluch der Pleiße" ausufert und der Leipziger Piraten-Kahn ohne Kapitäne dahindümpelt, nimmt der Kreisverband sein Zerwürfnis mit nach Claußnitz. In dem mittelsächsischen Städtchen will die Partei am Sonnabend und Sonntag über ihre Kandidaten für die Landesliste abstimmen, die in den Bundestagswahlkampf ziehen sollen. Hier sehen sich Jung und Walter wieder. Möglich, dass es dabei zu einem Eklat kommt. „Wir sind gespannt", sagt Jung. Durchaus gebe es eine gewisse Konkurrenzsituation, leugnet auch Walter nicht. Sein politisches Selbst beschreibt er mit den Worten: „Ich bin eine Reizfigur."

Felix Kretz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr