Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Polizei lässt Fahrräder von Jugendlichen gravieren
Leipzig Lokales Leipziger Polizei lässt Fahrräder von Jugendlichen gravieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 27.05.2015
Die Leipziger Fahrradstaffel ließ am Mittwoch ihre Räder codieren. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Fahrradstaffel der Leipziger Polizei hat am Mittwoch ihre Fahrräder von förderbedürftigen Jugendlichen codieren lassen. Der Stadt zufolge ist die Zahl der Fahrraddiebstähle in Leipzig seit 2009 kontinuierlich gestiegen – besonders im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten. Durch Codierungen und Registrierungen solle dieser Entwicklung entgegengewirkt werden.

Bei der Codierung wird eine Nummer dauerhaft in den Rahmen des Rades graviert. Diese wird dann bei der Polizei erfasst und gegebenenfalls für eine Fahndung genutzt. Laut Polizeipräsident Bernd Merbitz hat sich das Angebot in den vergangenen Jahren als erfolgreich erwiesen: „So konnten beispielsweise im Jahr 2013 rund 800 Fahrräder aufgrund der Fahrradregistrierung beziehungsweise -codierung an die Eigentümer zurückgegeben werden.“

Die Jugendlichen, die die Arbeit am Mittwoch verrichteten, gehören zum Jugendberufshilfeangebot „Netz kleiner Werkstätten“. Es ist eine gemeinsame Initiative des Kriminalpräventiven Rates der Stadt und des Berufsbildungswerkes Leipzig für Hör- und Sprachgeschädigte. „56 junge Menschen ohne Abschluss, Ausbildung oder Arbeit bekommen im ‚Netz kleiner Werkstätten’ über praktisches Arbeiten neue Motivation, Anerkennung und eine Perspektive“, heißt es aus dem Rathaus. Mehr als die Hälfte dieser Jugendlichen würden so wieder Anschluss an Bildung und Beruf finden. In den beiden Fahrradwerkstätten in der Großen Fleischergasse 12 und der Markranstädter Straße 9 würden sie unter anderem auch die Drahtesel der Kunden reparieren.

Fahrradcodierungen sind dort Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils zwischen 8 und 12 sowie 13 bis 15 Uhr oder nach Absprache möglich. jas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spektakuläre Inszenierung in der City: Auf dem Augustusplatz wurde am Donnerstagabend das Finale des Festumzugs zum Stadtjubiläum 1000 Jahre Leipzig geprobt. Am Samstag sind Lipsias Löwen die Hauptakteure beim großen StadtFestSpiel.

29.05.2015

Leipzig wächst rasant, bietet vergleichsweise günstigen Wohnraum, ein gutes Lebensgefühl und die meisten Sonnenstunden. Kein Wunder, dass es andere deutsche Metropolen allmählich zu übertrumpfen scheint.

30.05.2015

Rund um das Stadtfest am Samstag sowie den Umzug der „Lipsias Löwen" gibt es in Leipzig einige Verkehrsbehinderungen sowie Straßensperrungen. Ab 14 Uhr beginnt der Umzug der Skulpturen.

28.05.2015
Anzeige