Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger S-Bahn-Netz wird bis Dessau erweitert – mehr Reserven
Leipzig Lokales Leipziger S-Bahn-Netz wird bis Dessau erweitert – mehr Reserven
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 03.12.2015
S-Bahn am Flughafen Leipzig/Halle. (Archivfoto) Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

Größere Reserven, zusätzliche Strecken und ein anderer Takt im City-Tunnel: Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember verspricht die Deutsche Bahn (DB) im S-Bahn-Netz rings um die Messestadt einige Verbesserungen. Unter anderem können die Leipziger nun auch mit der S2 bis in die Bauhaus-Stadt Dessau reisen, hieß es am Donnerstag. Die S3 aus Halle fahre nicht mehr nur bis Stötteritz, sondern weiter über Connewitz bis Borna und Geithain. Auch bei allen anderen Linien gibt es Veränderungen, zum Teil werden Strecken getauscht. Und nicht zuletzt: Bei Fahrzeugausfällen, wie sie häufig auf der Strecke zwischen Halle und Leipzig vorkommen, sollen nun mehr Reservefahrzeuge zur Verfügung stehen.

Acht Fahrzeuge zusätzlich hat die Bahn dafür eingeplant. Damit könne die vertraglich geforderte Fahrzeugkonfiguration mit zwei Triebwagen zu bestimmt Zeiten zuverlässiger gewährleistet werden, heißt es auf Nachfrage.

Grund für die Veränderungen ist die Inbetriebnahme des zweiten Teils im S-Bahn-Netz des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV) ebenfalls am 13. Dezember. Neben den Erweiterungen im Netz rings im Leipzig soll das auch eine schnellere Verbindung auf der RE-Strecke zwischen Magdeburg und Leipzig bedeuten. „Die Reisezeit verkürzt sich um einige Minuten“, so die DB. Zudem geht zum Fahrplanwechsel auch die Neubaustrecke zwischen Erfurt und Flughafen Leipzig/Halle in den Regelbetrieb.

Im Leipziger Citytunnel führen die Veränderungen im Fahrplan zu einer neuen S-Bahn-Taktfolge. Die Züge halten zwar wie bisher alle fünf Minuten, allerdings statt zur Minute 5, 10, 15 […] nun zur Minute 3, 8, 13 […], so die Bahn am Donnerstag.

Ursprünglich war geplant, dass zum Fahrplanwechsel auch 29 neue S-Bahn-Züge vom Typ Talent 2 in Betrieb genommen werden. Die Bahn hat diese für 146 Millionen Euro zwar schon beim Hersteller Bombardier bestellt, aufgrund von Verzögerungen beim Vergabeverfahren können die silbergrauen, an roten statt grünen Türen zu erkennenden Triebwagen aber erst ab Sommer 2016 gefahren werden. Auf den zusätzlichen Strecken werden bis dahin deshalb vorerst klimatisierte Doppelstockzüge eingesetzt, hieß es am Donnerstag.

Neben den organisatorischen Verbesserungen will die Deutsche Bahn auch beim Service im S-Bahn-Netz ab 13. Dezember nachlegen. So soll es möglich sein, Tickets im Zug bei den Kundenbetreuern oder später auch an Automaten kaufen zu können. Die DB-Mitarbeiter in den Zügen werden dafür mit neuen mobilen Terminals ausgestattet, hieß es. Bei Störungen auf der Strecke sollen Reisende besser informiert werden und haben bei nicht erbrachten Leistungen auch Anspruch auf Entschädigung.

Alle Änderungen im S-Bahn-Verkehr im Überblick:

S1: Leipzig Miltitzer Allee/LeipzigMesse—Stötteritz

Die S 1 verkehrt neu bis Leipzig Stötteritz. Der bisherige Streckenabschnitt ab Leipzig-Stötteritz nach Wurzen/Riesa wird künftig durch die S 4 bedient.

S2: Dessau Hbf—Bitterfeld—Delitzsch—Leipzig Hbf (tief)—Connewitz—Markkleeberg-Gaschwitz

Die S 2 wird verlängert und fährt statt bis Bitterfeld nun weiter bis nach Dessau. Der Halt Leipzig-Nord wird in den kommenden 2 Jahren baubedingt nicht von der S2 bedient.

S3 Halle-Trotha—Halle (Saale) Hbf—Schkeuditz–Leipzig Hbf (tief)—Borna—Geithain

Die S3 beginnt neu in Halle-Trotha (bisher S7) und verkehrt über Halle (Saale) Hbf. und Leipzig bis nach Borna/Geithain (bisher S4). Der Haltepunkt Wohnstadt Nord wird nicht mehr durch die S-Bahn bedient.

S4 Riesa—Wurzen—Stötteritz—Leipzig Hbf. (tief)—Thekla—Eilenburg—Torgau—Hoyerswerda

Die S4 startet in Hoyerswerda und verkehrt künftig weiter bis nach Wurzen/Riesa (bisher S1).

S5 Halle (Saale) Hbf—Leipzig/Halle—Flughafen—Leipzig Hbf. (tief)—Altenburg—Zwickau (Sachs) Hbf.
S5X Leipzig/Halle Flughafen—Leipzig Hbf. (tief)—Altenburg—Zwickau (Sachs) Hbf.

Die Linien werden getauscht. Die S5 beginnt neu in Halle (Saale) Hbf., die S5X in Leipzig/Halle Flughafen, beide verkehren weiter bis nach Zwickau.

S7 Halle (Saale) Hbf.—Halle-Nietleben

Die S 7 verkehrt jetzt im Abschnitt Halle (Saale) Hbf.—Halle-Nietleben. Der Abschnitt vom Hauptbahnhof nach Halle-Trotha wird ohne Bedienung des Haltepunktes Wohnstadt Nord in die S 3 übernommen.

Von Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das globalisierungskritische Netzwerk Attac hat für Donnerstagabend eine Demonstration auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz angemeldet. Sie wollen gegen den Einsatz der Bundeswehr in Syrien protestieren. Über den soll am Freitag im Bundestag abgestimmt werden.

02.12.2015

Neben vielen anderen Gebäuden in der Messestadt wird derzeit auch die LE Kickerhall in Plagwitz in eine Notunterkunft für Asylbewerber umgewandelt. Interessierte Bürger sind jetzt eingeladen, sich vor Ort selbst ein Bild von der Einrichtung zu machen und sich über das Objekt zu informieren.

02.12.2015

Fördermittel könnten das Lockmittel sein: Die Verwaltungsspitze hat dem Stadtrat nun offiziell den Umzug des Naturkundemuseums in die Halle 7 der Baumwollspinnerei vorgeschlagen. Doch bei vielen Stadträten herrscht noch viel Skepsis.

17.01.2017
Anzeige