Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger SPD-Fraktion fordert Verlegung des Radwegs am Connewitzer Kreuz
Leipzig Lokales Leipziger SPD-Fraktion fordert Verlegung des Radwegs am Connewitzer Kreuz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 29.11.2013
Der neue Einkaufsmarkt am Connewitzer Kreuz. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Auf ihm verläuft auch die Fahrspur für die Radler.

„Es ist für uns nicht hinnehmbar, dass die Radverkehrsführung in den letzten zwei Jahren nicht überarbeitet, geschweige denn ein Vorschlag dazu unterbreitet wurde“, sagte SPD-Stadtrat Christopher Zenker. Einen entsprechenden Antrag habe seine Fraktion bereits im Januar 2012 eingebracht. „Wir fordern die Stadtverwaltung auf, zügig eine neue Radverkehrsführung entlang des kurzen Teilstücks zu realisieren.“

Während des Baus des neuen Rewe-Marktes mussten Radfahrer einen Streifen auf der Straße nutzen, wie es ihn auch im weiteren Verlauf der Karl-Liebknecht-Straße gibt. „Das hat problemlos funktioniert und kann daher zur dauerhaften Lösung werden“, schlägt Zenker vor. Gleichzeitig fordert seine Fraktion von der Stadtverwaltung, dass mehr Abstellmöglichkeiten für Fahrräder an dem Einkaufsmarkt geschaffen werden.

Die neue Ladenzeile war am Donnerstag nach neunmonatiger Bauzeit eröffnet worden.

Fotos vom letzten Einkaufstag in der ehemaligen Kaufhalle im Februar 2013:

Leipzig. Der Radweg vor dem neu eröffneten Einkaufsmarkt am Connewitzer Kreuz sollte nach Ansicht der Leipziger SPD-Stadtratsfraktion auf die Straße verlegt werden. Laut einer Mitteilung vom Freitag befürchten die Sozialdemokraten, dass das „Konfliktpotenzial“ zwischen Fußgängern und Radfahrern weiter steigt.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Faninitiative in Pirna, ein Familienzentrum in Leipzig, die Stadt Zwickau und zwei Bürger haben am Freitag den Sächsischen Integrationspreis 2013 bekommen.

29.11.2013

Das frühere Kinderkrankenhaus in der Oststraße im Stadtteil Reudnitz wird zur Forensischen Ambulanz umgebaut. Nach Angaben des zuständigen Staatsbetriebs Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) entstehen im mehr als 100 Jahre alten Gebäude bis nächste Woche neue Sprechzimmer, Wartebereiche, Therapie- sowie Personalräume.

29.11.2013

Der Leipziger Anwaltverein wird am heutigen Abend ganz feierlich Kollegin Marika Bjick seine "Goldene Robe 2013" verleihen: Für ihr gesellschaftliches und soziales Engagement.

29.11.2013
Anzeige