Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger SPD in der Krise - Wolff vermisst offene Streitkultur

Leipziger SPD in der Krise - Wolff vermisst offene Streitkultur

In die Debatte um den Zustand der Leipziger SPD schaltet sich nun auch der emeritierte Thomaspfarrer Christian Wolff ein, seit mehr als 40 Jahren bekennender Sozialdemokrat und aktuell Mitglied des Ortsvereins Leipzig-Mitte.

Voriger Artikel
Staugefahr auf dem Innenstadtring - Bauarbeiten behindern Verkehr im Leipziger Zentrum
Nächster Artikel
"Nie Last, sondern wirklich Freude"

Der ehemalige Thomaskirchenpfarrer Christian Wolff.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. In seinem Blog wolff-christian.de wundert sich der 65-Jährige zunächst einmal. Streit? "Worüber eigentlich?", fragt sich Wolff. "Ich nehme eine Partei wahr, die vor allem sehr jung geworden ist: Ü 60 ist die Minderheit, U 40 die Mehrheit." Allerdings, und hier setzt die Kritik des evangelischen Theologen ein, "mangelt es an Programmatik, aber auch an öffentlich wahrnehmbaren, glaubwürdigen Repräsentanten sozialdemokratischer Politik". Wo diese fehlten, sei unendlich viel Platz für Befindlichkeiten und persönliche Animositäten. "Da wird der neue Vorsitzende Hassan Soilihi Mzé dem ,konservativen Lager' zugeordnet. Doch wodurch zeichnet sich dieses aus? Darüber erfahre ich wenig", konstatiert Wolff. Um sich sodann Gedanken über die jüngste Vorstandswahl zu machen: "Wenn fast 50 Prozent der Delegierten meinen, Soilihi Mzé nicht wählen zu können, warum gibt es dann keinen Gegenkandidaten, keine programmatische Debatte, wie sie die Sozialdemokratie eigentlich auszeichnet?"

Der Pfarrer i. R. hält es für bedenklich, dass die Partei derzeit nur mit zwei Personen identifiziert wird: mit OBM Burkhard Jung und Sozialbürgermeister Thomas Fabian. "Folglich wird sie bei Wahlen für alles abgestraft, was die Stadtverwaltung versäumt hat." Wolffs Empfehlung an die Genossen: Die SPD Leipzig müsse sich als "eigenständige Größe" verstehen, in "kritischer Solidarität" zu den Mandatsträgern wirken - und vor allem zu einer "offenen Streitkultur" finden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.11.2014

Welters, Dominic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr