Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Schumann-Haus eröffnet einen SpielHÖRplatz für Kinder
Leipzig Lokales Leipziger Schumann-Haus eröffnet einen SpielHÖRplatz für Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 10.10.2016
Der SpielHörplatz im Schumann-Haus wird von Zweitklässern der Grundschule „Clara Schumann“ getestet.  Quelle: Foto: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Wie im Klangraum, der im Stil der Biedermeierzeit eingerichtet wurde, war es Stache wichtig, die Fantasie der Kinder anregen. Im Klangraum werden an der Decke aufgehangenen Gegenständen wie Glasharmonika, Backform und Morsegerät, die entweder aus der Zeit Schumanns stammen oder auf technische Erfindungen dieser Zeit hinweisen, Töne entlockt. Auf dem SpielHÖRplatz sind im Holzgerät Erschütterungssensoren „versteckt“, die auf bestimmte Bewegungen reagieren. So erzeugen Kinder, die auf einen der drei Podeste hüpfen, verschiedene Geräusche. Sogar eine aus Seilen bestehende Harfe gibt es – die wohl weltweit erste. Sie funktioniert wie ein richtiges Saiteninstrument, so dass gleich mehrere Kinder gleichzeitig rhythmisch und tänzerisch agieren können. So biete der Spielplatz einen schöpferischen Ansatz für alle, die mit Tönen, Klanggruppen und Geräuschen experimentieren möchten.

„Spielerisch können wir so auch eine Brücke in die Vergangenheit bauen, um Kinder die Zeit von Clara und Robert Schumann nahezubringen“, so Frank-Steffen Elster, Vorsitzender des Vereins Schumann-Haus. Investiert wurden rund 77 000 Euro, was beispielsweise durch Förderer wie die Stiftung für Kultur und Bildung der Rahn Dittrich Group, die Stiftung „Leipzig hilft Kindern“ sowie die Fördervereine der Institutionen ermöglicht wurde.

 

 .

Von Mathias Orbeck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gegner der geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA rufen für Samstag auch in Leipzig zu einer Demonstration auf. Es würden rund 10.000 Teilnehmer erwartet, sagte der Sprecher der Veranstalter. Die Vorbereitung der Demonstration lief allerdings nicht ganz konfliktfrei.

16.09.2016

Am Freitag ist es zu massiven Störungen im Netz der LVB gekommen. Zunächst riss ein LKW Oberleitungen auf 700 Meter in der Dieskaustraße herab. Am Abend platzte dann eine Wasserleitung in der Käthe-Kollwitz-Straße. Am Augustusplatz glitt später eine Oberleitung aus einer Halterung.

16.09.2016

Eigentlich wollten die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit ihrem ersten vollelektrischen Bus in ein neues Zeitalter starten. Doch das Fahrzeug wird von einer Pannenserie ausgebremst. Über die Ursache rätseln die Experten noch.

16.09.2016
Anzeige