Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Sportler mit fremden Herzen bei Weltspielen in Südamerika

World Transplant Games Leipziger Sportler mit fremden Herzen bei Weltspielen in Südamerika

Es ist wieder soweit: Die World Transplant Games (WTGF), die Weltspiele der Transplantierten, starten. Sie finden alle zwei Jahre statt, werden diesmal vom 23. bis 30. August in Argentinien ausgerichtet. Mit dabei sind fünf Leipziger.

Ziehen jetzt ihre Nationaltrikots wieder über (von links): Sven Taubmann, Dieter Pörschmann, Thomas Bergmann, Thomas Schladitz und Karsten Zeh. Das Bild entstand bei der vorjährigen "Euregio" über die Alpen im Zuge von Dreharbeiten zum HLTX-Vereinsfilm "Herzenswege", der bereits prämiert wurde und seit Ende Juli auf Youtube zu sehen ist.

Quelle: Privat

Leipzig. Es ist wieder soweit: Die World Transplant Games (WTGF), die Weltspiele der Transplantierten, starten. Sie finden alle zwei Jahre statt, werden diesmal vom 23. bis 30. August in Argentinien ausgerichtet. In Mar del Plata (Silbermeer), dem größten und bekanntesten Seebad Argentiniens. Über 1000 Sportler aus zig Nationen, allesamt Organempfänger, werden sich dort in entsprechenden Altersklassen und in Sportarten wie etwa Schwimmen, Leichtathletik, Tennis, Volleyball und Radrennen messen. Auch diesmal wieder dabei: Die Sportler vom Leipziger Verein für Herz-Lungen-Transplantation (HLTX). Sie zählen nach 2013, wo die Weltspiele in Südafrika über die Bühne gingen, bereits zum zweiten Mal zur Teilnehmerschar. Bereits gestern Abend traten sie die weite Reise an.

 Mit fremdem Herzen in der Brust wollen sich vom Leipziger HLTX die Rennradpiloten Thomas Schladitz, Dieter Pörschmann, Sven Taubmann und Karsten Zeh sowie der Schwimmer Thomas Bergmann - alle zwischen 52 und 57 Jahre alt - der internationalen Konkurrenz in Mar del Plata stellen. Die Radsportler zum Beispiel bei einem 20-Kilometer-Rennen und einem Fünf-Kilometer-Zeitfahren. Einige von ihnen treten überdies auch in der Leichtathletik an. "Wir vertreten Deutschland!", sind alle stolz.

 Natürlich bereiteten sich die Aktiven seit Monaten auf dieses Ereignis vor. Nicht nur privat. Auch richtig wettkampfmäßig. Die Radsportler etwa strampelten schon bei den Radevents "Rund um Köln" und "Neuseenclassics - rund um die Braunkohle" in Leipzig mit. Auch traten sie in diesem Jahr zum dritten Mal bei der Alpenüberquerung im Rahmen der 300 Kilometer langen "Euregio-Tour" Ende Juni in die Pedale, wo 50 Transplantierte und 50 Ärzte, Pfleger plus Unterstützer von Innsbruck via Alpen zum Gardasee fuhren. Für die WTGF qualifiziert hatten sie sich zuletzt bei den Deutschen Meisterschaften für Dialysepatienten und Transplantierte in Bruchsal.

 Mit einem Spenderherz leben - und beispielsweise Radrennen fahren? "Nur zu", hatte Markus Barten, seinerzeit Karsten Zehs behandelnder Chirurg vom Leipziger Herzzentrum, die Aktiven ausdrücklich ermuntert, als sie 2013 erstmals am WTGF teilnehmen wollten. "Ich bin doch in dem Sinne nicht krank, wenn ich Herz-transplantiert bin! Gerade so ein Ausdauersport hilft, Herz-Kreislauf zu stärken, wirkt sich leistungssteigernd aus. Und im Prinzip ist das jedem bereits ein halbes Jahr nach dem schwerwiegenden Eingriff möglich, sofern es ihm gut geht, er keine weiteren Erkrankungen hat", hatte Barten gemeint.

 "Bei solchen Meisterschaften geht es ja nicht in erster Linie um Bestzeiten", versichert HLTX-Vereinsvorstand Elke Scholz-Zeh. Vielmehr laute die Devise: Durchhalten. Ankommen. Dabei sein! Es zählten da auch Dinge wie Teamgeist und Sportlichkeit. Ja, dass man überhaupt so etwas noch machen kann.

 Dass er "überhaupt jemals so etwas mache", hätte Scholz-Zehs Ehemann Karsten vor einigen Jahren selbst nie und nimmer geglaubt. 2007 hatte er ein Spenderherz bekommen, weil sein eigenes zwei Jahre zuvor begonnen hatte, nach und nach den Dienst zu versagen. Ein neues Organ, das ihn bislang nicht im Stich ließ und von dem er sagt: "Es ist ein Geschenk; ich fühle mich in der Verantwortung, gut dafür zu sorgen." Der Sport gehört für ihn dazu. Ganz so, wie es Witterung und Wohlbefinden gerade erlauben, kurvt er bis zu dreimal in der Woche unter anderem Leipzigs Seenlandschaft ab. Je nachdem - mal 30, mal 50, inzwischen auch mehr Kilometer. So mit 25 bis 28 Stundenkilometern. "Ausdauersport ist richtig gut, man kann dadurch viele Nebenwirkungen der Medikamente reduzieren", betont der 52-Jährige.

 Nach Mar del Plata fahren übrigens "lediglich" Elke Scholz-Zeh und Dieter Pörschmanns Sohn als so genannte Supporter (Unterstützer) mit. "Wie schon 2013 packen wir natürlich auch diesmal wieder genügend von den Medikamenten ein, die ein jeder braucht. Und die Spiele begleitenden Ärzte gibt es dann dort vor Ort", so die Vereinschefin.

 Insgesamt werden zum deutschen Team 25 Athleten zählen, die aus dem ganzen Bundesgebiet kommen, ebenfalls unterstützt von Supportern. "Die Teamleitung wird durch den Verein TransDia-Sport Deutschland gestellt - dem deutschen Verband in der WTGF, die Ausrichter der Spiele ist", so Zeh.

 Der Verein für Herz-Lungen-Transplantation (HLTX e.V.) gründete sich 2010 in Leipzig. Er kümmert sich ehrenamtlich um Beratung und Betreuung von Menschen, die sich einer Transplantation unterziehen mussten und solche, die auf eine Organübertragung warten. Zudem klärt er über Organspende und Transplantation auf - und engagiert sich im Transplantiertensport. Kontakt: HLTX e.V. Trendelenburgstr. 14, Tel. 0341 2405866; E-Mail info@hltx.de; Internet www.hltx.de.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.08.2015
Angelika Raulien

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr