Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Start-up „Sauberkasten“ ermöglicht Putzen ohne Reue

Mit Omas Hausmitteln Leipziger Start-up „Sauberkasten“ ermöglicht Putzen ohne Reue

In ihrer Bachelor-Arbeit sollte Jeanette Schmidt untersuchen, wie man Nachhaltigkeit in den Alltag bringen kann. Daraus ist das Start-up „Sauberkasten“ geworden, das die 27-jährige Designerin gerade zusammen mit ihrer Freundin Henriette Grewling an den Start bringt. Eine sehr erfolgreich gelaufene Crowdfunding-Kampagne bestärkt die beiden darin.

Jeanette Schmidt (links) und Henriette Grewling mit ihrem „Sauberkasten“ für schadstofffreies Putzen.

Quelle: André Kempner

Leipzig.

„Bei Lebensmitteln und Kosmetik habe ich schon immer darauf geachtet, was ich konsumiere. Aber nicht bei dem, was durch den Abfluss geht“, räumt die junge Designerin ein. In ihrer Bachelor-Arbeit in Dessau an der Hochschule Anhalt sollte sie untersuchen, wie man Nachhaltigkeit in den Alltag bringen kann. Das lenkte ihre Aufmerksamkeit auf Hausputz- und Waschmittel mit ihren vielen Duft- und Farbstoffen. Viele Menschen setzen starken Duft mit Sauberkeit gleich, doch in Wahrheit hat das nichts miteinander zu tun.

Sechs Dinge braucht der Mensch laut Jeanette Schmidt für eine saubere Wohnung, saubere Wäsche und sauberes Geschirr: Kernseife, Natron, Soda, Zitronensäure, Essig und Wasser. Für den guten Duft dürfen es auf Wunsch auch noch ein paar Tropfen ätherisches Öl sein. Das hat sie in ihrer Bachelor-Arbeit dargestellt – und damit hätte eigentlich im Februar 2016 nach Ende des Studiums Schluss sein können. Doch die Putz-Aktivistin fand es schade, ihr Wissen nun in die berühmte Schublade zu stecken. Zumal ihr auch andere Leute rieten, das Projekt weiter zu verfolgen.

Mit ihrer Freundin seit den Jugendtagen im Mansfelder Land machte sich die Absolventin an die Arbeit. Das Social Impact Lab im Plagwitzer Stelzenhaus bot den Gründerinnen ein achtmonatige Stipendium. „Doch ohne Fachwissen sind wir an unsere Grenzen gekommen, deshalb haben wir die Hausmittel aus der Bachelor-Arbeit mit einer Biochemikerin überarbeitet“, erzählt Schmidt. Sie legte ein Urlaubssemester ein, um das Projekt weiterzuentwickeln, bevor sie in Kürze mit ihrer Masterarbeit beginnen will. Henriette Grewling, Mediengestalterin und aktuell Referendarin im Lehramt, half kräftig mit.

Im Juni 2017 war der „Sauberkasten“ soweit fertig, dass der Verkauf beginnen könnte. Allerdings fehlte es an Geld. Eine Crowdfunding-Kampagne im Juli brachte 42 000 Euro für den Start der Produktion und rund 800 Bestellungen aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein. Das sehen die beiden jungen Frauen als Beweis dafür, dass es für ihr Produkt tatsächlich einen Bedarf gibt. Wer jetzt online bestellt, muss sich allerdings noch bis zum Herbst gedulden. Ziel ist es, dass bis Ende des Jahres der Onlineshop und der Vertrieb „stehen“.

Das Zusammenmixen von Spülmittel, Waschmittel, Vielzweckreiniger, Bodenreiniger, Scheuerpaste, WC- oder Abflussreiniger gehe ganz leicht und dauere nur wenige Minuten, versichern die Gründerinnen. Ihr „Sauberkasten“ enthält alle Grundstoffe sowie eine Mischanleitung und Mischutensilien. Mit dem Inhalt eines Kastens kann man 16-mal waschen, sechsmal das Klo putzen, sechsmal den Boden wischen oder zweimal den Abfluss reinigen. Je nach Zubehör kostet ein Set 35, 50 oder 70 Euro.

Wer allerdings glaubt, dass es in den Wohnungen von Jeanette Schmidt und Henriette Grewling nur so blinkt und glänzt, der irrt sich: „Der Aufbau eines Start-ups ist so aufwendig, dass man gar keine Zeit hat, seinen Haushalt in Schuss zu halten“, lacht Henriette.

sauberkasten.com

Von Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr