Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Stiftung vergibt Orden für Erinnerung an Völkerschlacht

Gedenken an deutsche Geschichte Leipziger Stiftung vergibt Orden für Erinnerung an Völkerschlacht

Die Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land hat am Samstag erstmals das Kommandant-Prendel-Kreuz für Verdienste um die Erinnerung an die Völkerschlacht 1813 vergeben. Damit wurden 14 Menschen ausgezeichnet, die das Gedenken an das historische Ereignis wachhalten.

Gut 700 historische Akteure begehen vom 16.-18. Oktober rund um die Torhäuser Markkleeberg und Dölitz den 202. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 und gedenken der zahllosen Opfer vieler Nationen.
 

Quelle: dpa

Leipzig.  Die Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land hat am Samstag erstmals das Kommandant-Prendel-Kreuz für Verdienste um die Erinnerung an die Völkerschlacht 1813 vergeben. Zum 35. Jubiläum des gleichnamigen Interessenvereins wurden 14 Menschen ausgezeichnet, die das Gedenken an das historische Ereignis wachhalten. Hinzu kamen Mitglieder eines Kommandant-Prendel-Ordens. Damit solle ein Zeichen für die Verständigung zwischen Menschen aus unterschiedlichen Nationen und Völkern gesetzt werden, erklärte Geschäftsführer Stephan Seeger.

Gut 700 historische Akteure begehen vom 16.-18. Oktober rund um die Torhäuser Markkleeberg und Dölitz den 202. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 und gedenken der zahllosen Opfer vieler Nationen. Im Herbst 1813 tobte vor den Toren der Stadt die größte und blutigste Feldschlacht bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts.

Zur Bildergalerie

Das nach dem Österreicher Prendel (1766-1852) benannte Kreuz soll künftig jährlich an jeweils einen Menschen verliehen werden, der sich seit mindestens 15 Jahren besonders für das Gedenken an die Völkerschlacht engagiert. Prendel war General der Kaiserlichen Russischen Armee und nach Ende der Kampfhandlungen Stadtkommandant von Leipzig. Dabei soll er unbürokratisch zwischen fremden Soldaten und Einwohnern vermittelt haben.

In der Schlacht bei Leipzig vor 202 Jahren verlor der französische Kaiser Napoleon mit seinen Soldaten gegen Truppen aus Österreich, Preußen, Russland und Schweden - etwa 120.000 Menschen kam um.

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr