Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Uniklinik bietet Betreuungsprogramm für Jugendliche mit Essanfällen an
Leipzig Lokales Leipziger Uniklinik bietet Betreuungsprogramm für Jugendliche mit Essanfällen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 05.03.2012
Das Programm des Leipziger Universitätsklinikums richtet sich an übergewichtige jugendliche. (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Das jeweils vier Monate dauernde Coaching-Programm ist speziell auf Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren ausgerichtet.

Am "integrierten Forschungs- und Behandlungszentrum (IFB) Adipositas Erkrankungen" der Uniklinik Leipzig nimmt sich eine speziell ausgebildete Psychologin der jungen Menschen an. Das Angebot unter dem Titel BEDA (Binge Eating Disorder in Adolescents) soll Jungen und Mädchen helfen, ihr Essverhalten zu normalisieren, den Umgang mit Stresssituationen zu erlernen und ein positiveres Selbstbild zu gewinnen.

Die in der Behandlung gesammelten Erfahrungen werden anonymisiert ausgewertet und wissenschaftlich begleitet. Ziel sei es, so Projektleiterin Anja Hilbert, die Behandlung von Essanfall-Patienten zukünftig weiter zu verbessern.

Etwa drei Prozent der Bevölkerung leiden unter wiederkehrenden Essanfällen (Englisch: Binge Eating), bei Jugendlichen in Diät-Programmen sind es sogar bis zu 25 Prozent. Die Betroffenen nehmen wiederholt große Nahrungsmengen zu sich. Im Gegensatz zur Ess-Brech-Sucht steuern sie einer Gewichtszunahme nicht durch exzessiven Sport, Diäten oder Erbrechen entgegen.

Betroffene können sich unter (0341) 97 15 363 oder per E-Mail an info@ess-stress.de an das Betreuungsprogramm der Uniklinik Leipzig wenden.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf lokaler Ebene bemüht sich die NPD indes um Schadensbegrenzung. Stadtrat Klaus Ufer macht derzeit mit einem großflächig verteilten Flyer im A5-Format Werbung in eigener Sache.

17.07.2015

Das NPD-Zentrum in der Leipziger Odermannstraße hat zwei neue Nutzer. In dem von Mauern und Stacheldraht umgebenen Gebäude sind die Stadträte Klaus Ufer und Rudi Gerhardt mit einem neuen Stadtverordnetenbüro eingezogen.

05.03.2012

Das am 22. Februar 2012 im Leipziger Zoo geborene Giraffenjungtier ist bei seiner Familie angekommen. Am Montag wurde es erstmals mit seiner Mutter Ashanti in die elfköpfige Herde der Rothschild-Giraffen integriert.

05.03.2012
Anzeige