Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Unternehmen spendet 10.000 Jutebeutel für Flüchtlinge
Leipzig Lokales Leipziger Unternehmen spendet 10.000 Jutebeutel für Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 06.11.2015
Nicht nur clevere Verpackungsmöglichkeit: Die Flüchtlingskinder können ihren eigenen Jutebeutel auch ganz individuell mit Farbstiften gestalten Quelle: Aktionsbündnis „Willkommen in Gütersloh“
Leipzig

Leipzig. Die Leipziger Firma Gerulus möchte Flüchtlingen mit 10.000 kostenlosen Stoffbeuteln helfen. Die könnten im Alltag freiwilliger Helfer in Flüchtlingsunterkünften zurzeit ein willkommenes Geschenk sein. Oftmals müssen die Menschen in den Sammelstellen kleinteilige Bedarfsgegenstände wie Duschbäder, Zahnbürsten und Deoroller in Paketen bündeln. Ein wieder verwendbarer Stoffbeutel ist aber viel belastbarer und umweltschonender.

„Von der aktuellen Flüchtlingssituation bleiben wir nicht unberührt und möchten im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen“, betont Gerulus-Inhaber Gerald Bendig. Auch wenn Bendig damit nicht den gesamten Bedarf in Deutschland abdecken kann, soll sich die Situation dadurch wenigstens ein bisschen verbessern.

Vor ein paar Tagen baten zwei Gütersloherinnen Bendig per E-Mail um eine Stofftaschen-Spende und erhielten sogleich 250 kostenlose Exemplare. Auch das Aktionsbündnis „Willkommen in Gütersloh“ bekam daraufhin 500 Taschen, die von Flüchtlingskindern bemalt wurden. Nun hat die Firma entschieden, bundesweit 10.000 Jutebeutel zu verschenken, die sie noch aus der Überproduktion übrig haben.

Eine Tasche kostet normalerweise zwischen 50 und 85 Cent. Die farbigen Exemplare mit Logo sind ein bisschen teurer als die naturbelassenen. Bei jedem Auftrag werden zehn Prozent mehr produziert, damit beim Aussortieren von fehlerhaften Exemplaren noch genügend funktionstaugliche zusammenkommen. Meistens entsteht dadurch ein kleiner Überschuss, der dem Unternehmen bislang als Werbematerial auf beispielsweise Messen diente. Nun können sich alle Flüchlingshelfer bei der Leipziger Firma melden, wenn sie Jutebeutel für das Abpacken von Gegenständen für Flüchtlinge haben möchten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Stiftung „Leipzig hilft Kindern“ - Benefizkonzert am 28. November im Gewandhaus Leipzig

Der Ticketverkauf hat begonnen: Gewandhaus, Sparkasse, Leipziger Volkszeitung, Verbundnetz Gas AG und Porsche laden für den 28. November wieder in den Musentempel am Augustusplatz – zu ihrem traditionellen Konzert für bedürftige Kinder und Jugendliche in der Region.

05.11.2015

Seit November gibt es für den See im Grünen Bogen Paunsdorf einen neuen Namen. 50 Bürger reichten ihre Vorschläge ein. Das Rennen machte die Bezeichnung „Paunsdorfer Bogensee“.

05.11.2015

Die Leiterin einer Leipziger Grundschule bittet Eltern um Sachspenden für Flüchtlingskinder – in einer internen Mail. Die hat der NPD-Kreisverband Leipzig zweckentfremdet und als offizielles Schreiben der Schule veröffentlicht. Die sächsische Bildungsagentur ist alarmiert.

05.11.2015