Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Unternehmen suchen Arbeitskräfte

Immer mehr Fachkräftemangel Leipziger Unternehmen suchen Arbeitskräfte

In Leipzig wird der Fachkräftemangel immer größer, obwohl es eigentlich noch viele Arbeitslose gibt. Auch die Agentur für Arbeit betont, dass noch längst keine Vollbeschäftigung erreicht ist. Experten suchen inzwischen nach Ursachen, warum vielen Leipziger ohne Job nicht auf dem Arbeitsmarkt ankommen.

In Leipzig gibt es noch viele Arbeitslose – hier in der Agentur für Arbeit in der Georg-Schumann-Straße –, doch viele kommen offenbar nicht auf dem Arbeitsmarkt an.

Quelle: LVZ

Leipzig.

„Ich könnte sofort über hundert Stellen besetzen, aber ich finde niemanden dafür“, schildert Carolin Winkler von der Zeitarbeitsfirma Time Partner die Lage. „Dabei handelt es sich um Stellen mit gutem und sehr gutem Lohnniveau – Kfz-Mechatroniker, Kraftfahrer, Tourismuskaufleute, Schweißer, Schlosser, Kundenberater, Produktionsmitarbeiter und Logistiker. Die Unternehmen suchen händeringend nach Arbeitskräften.“

Die Zeitarbeitsfirma, in der Winkler als Gebietsleiterin angestellt ist, gehört mit bundesweit hundert Niederlassungen zu den größeren Akteuren am Markt. Die Niederlassung in der Katharinenstraße 8 betreut nicht nur Region Leipzig, sondern auch Halle, Weißenfels und Bitterfeld. „Früher habe ich pro Tag zehn Bewerbergespräche geführt und hatte zwei Jobs zu vergeben“, berichtet die Expertin. „Heute bekomme ich in der Woche zwei Bewerbungen und habe Jobs für über 100.“

Die Lage habe auch viele Firmen zu einem Umdenken veranlasst: Um Fachkräfte zu bekommen, werde Zeitarbeitern inzwischen das Gehalt von Festangestellten gezahlt, teilweise über den ostdeutschen Tarifen. „Die Übernahmequote in die Festanstellung liegt in den ersten sechs bis zwölf Monaten bei 30 Prozent“, so die Gebietsleiterin. „Inzwischen vermittle ich auch direkt Bewerber in eine Festanstellung.“

Winkler hält ständig Kontakt zur Arbeitsagentur Leipzig, um geeignete Bewerber zu finden. Aber trotz einer Arbeitslosenquote von aktuell 8,1 Prozent in Leipzig sind dort häufig die Erfolgsaussichten gering. „Im September war ich bei einer Vorstellungsrunde in der Arbeitsagentur“, erzählt die 36-jährige Leipzigerin. „80 Arbeitssuchende aus acht Branchen sollten sich vorstellen. Es kamen aber nur 15.“

Erfüllt haben sich bislang auch nicht die Hoffnungen, die sie an die Flüchtlinge geknüpft hat, die in den letzten zwei Jahren nach Deutschland geströmt sind. „Natürlich müssen sie erst registriert werden und Deutsch lernen, aber inzwischen müssten das eigentlich bei vielen geschehen sein“, meint Winkler. „Doch wo sind die Syrer, die uns versprochen wurden? Ich kann sie auf dem Arbeitsmarkt nicht entdecken.“

Die Arbeitsagentur widerspricht dem Eindruck, der Arbeitsmarkt sei fast leer gefegt. Aktuell seien 23 770 Leipziger arbeitslos gemeldet, heißt es in der Behörde. „Derzeit kann man noch nicht von Vollbeschäftigung sprechen“, sagt Nadia Arndt, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Leipzig. „Die gibt es erst, wenn alle Menschen, die eine Arbeit aufnehmen können und wollen, auch Arbeit bekommen.“ Mit über 33  000 freien Stellen in Leipzig und in Sachsen seien die Chancen für die Menschen, die eine Arbeit oder Ausbildung suchen, gut.

Laut der Agentur für Arbeit ist die Anzahl der arbeitslosen geflüchteten Menschen von September bis Oktober in Sachsen um 250 auf 6265 Menschen angestiegen. Davon sind 4830 sogenannte anerkannte Schutzberechtigte (77,1 Prozent), die durch die Jobcenter betreut werden. Weitere 1294 Asylbewerber (20,7 Prozent) sowie 141 geduldete Ausländer (2,3 Prozent) werden durch die Arbeitsagenturen betreut. Der Anteil der arbeitslosen Flüchtlinge an allen Arbeitslosen in Sachsen liegt damit bei 4,4 Prozent. Davon kommen unter anderem 3618 aus Syrien (57,7 Prozent), 566 aus Afghanistan (9 Prozent), 566 aus dem Irak (7,9 Prozent) und jeweils 204 aus Eritrea sowie Pakistan (jeweils 3,3 Prozent).

Als Gründe für den Anstieg der Arbeitslosigkeit bei den Geflüchteten trotz der guten Arbeitsmarktlage sind vielschichtig. Die Agentur führt unter anderem an, dass die Flüchtlinge zumeist nur im Helferbereich vermittelbar seien. „Nur etwa jeder Fünfte von ihnen kann auf Fachkräfteniveau arbeiten“, so die Behörde.

In Leipzig sind 1717 geflüchtete Menschen arbeitslos gemeldet, die meisten davon im Jobcenter. Rund 400 Flüchtlinge konnten bislang in Arbeit oder Ausbildung integriert werden. Der Weg dorthin sei aber für viele lang, betont die Agentur. Frühere Studien würden belegen, dass innerhalb von fünf Jahren lediglich 50 Prozent der Flüchtlinge integriert werden könnten.

Für Experten wie Carolin Winkler sind diese Zahlen ernüchternd. „Wenn die meisten Flüchtlinge nicht auf Facharbeiterniveau arbeiten können, dann werden wir mit ihnen unser Facharbeiterproblem nicht lösen“, sagt sie. „Wir brauchen aber auch Helfer, zum Beispiel in der Logistik, in der Autoindustrie, im Pflegebereich, in der Gastronomie oder als Kita-Pflegehilfskräfte.“ Bislang seien bei ihr aber kaum Flüchtlinge aufgetaucht, die sich vermitteln lassen wollen.

Von Andreas Tappert

Leipzig, Georg-Schumann-Straße 150 51.3668985 12.3509379
Leipzig, Georg-Schumann-Straße 150
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr