Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Verbraucherschützer: Fernbus-Gepäck vor der Reise fotografieren

Reise-Diebstahl Leipziger Verbraucherschützer: Fernbus-Gepäck vor der Reise fotografieren

Die Busunternehmer haben eine Obhutspflicht – doch bei Diebstahl liegt die Beweislast beim Kunden

Wenn das Gepäck erstmal verstaut ist, kann erstmal nichts passieren. Schwierig ist die Lage mitunter kurz vor dem Zustieg. Den Trubel bei der Gepäckverladung nutzen Diebesbanden.

Quelle: dpa

Leipzig. Von schlechten Erfahrungen unseres Lesers Hans-Georg Eckardt mit dem Anbieter „MeinFernbus FlixBus“ hatten wir vor Kurzem berichtet. Nach der Ankunft in Berlin musste der Leipziger feststellen: Seine Tasche war gestohlen worden – vermutlich von einer Bande, die es auf die Gepäckfächer abgesehen hatte und dazu den Trubel kurz vor der Abfahrt nutzte. Finanzieller Schaden: mehr als 500 Euro. Das Busunternehmen zeigte keinerlei Bereitschaft zur Schadensregulierung. Grund seien fehlende Belege; eine Erstattung sei aus steuerrechtlichen Gründen nicht möglich, hatte eine Unternehmenssprecherin erklärt.

Jetzt hat sich auf Anfrage auch die Verbraucherzentrale Sachsen (VZS) zu dem Vorfall geäußert: „In der Regel trifft den Busunternehmer eine Obhutspflicht, wenn der Fahrgast verpflichtet ist, sein Gepäck aus der Hand zu geben, also in den Kofferraum des Busses zu legen“, sagt VZS-Sprecherin Sabine Breidel. „Bei der Verletzung dieser Pflicht kann diese einen Schadensersatzanspruch des Geschädigten gegen das Unternehmen begründen.“ Die Beweislast für den Inhalt des Koffers und dessen Abhandenkommen liege aber beim Reisenden. Hierzu gebe es auch schon ein Urteil des Amtsgerichts München (Urteil vom 08.12.2015 - 283 Js 5956/15). Tipps der Verbraucherschützer: Vor Reiseantritt Fotos vom Kofferinhalt machen und idealerweise Quittungen oder Rechnungen des Gepäckgutes aufbewahren. Und: Wertgegenstände in einer Tasche oder einem kleinen Rucksack mit an den Platz nehmen.

„Die Gepäcksicherheit ist ein großes Thema bei Fernbusreisen“, so Breidel. Das Fernbusunternehmen habe die Organisation des Reisegepäcks so zu gestalten, dass beispielsweise ein Diebstahl nicht so einfach passieren kann. „Beispielsweise ist es denkbar, dass wie am Flughafen auch hier mit Gepäckscheinen gearbeitet wird.“

Wenn Ansprüche der Fahrgäste vom Verkehrsunternehmen zurückgewiesen werden, können sich Verbraucher die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr wenden und ihre Rechte als geschädigter Fahrgast geltend machen. Diese Schlichtungsstelle ist sachlich unabhängig und neutral.

Auch eine Anzeige bei der Polizei ist im Diebstahlsfall ratsam. Die hatte Hans-Georg Eckardt ohnehin sofort getätigt...

https://soep-online.de

Von Björn Meine

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen multimedialen Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. Im zweiten Teil geht es in die ehemalige Maschinenfabrik vonn Philipp Swiderski. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr