Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Verkehrsbetriebe starten am Sonntag neues Busnetz
Leipzig Lokales Leipziger Verkehrsbetriebe starten am Sonntag neues Busnetz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:50 10.10.2010
Die ersten Fahrgäste werden begrüßt. Quelle: c LVB
Anzeige
Leipzig

Die LeoBus GmbH schickte etwas später symbolisch ihre Fahrer zum Einsatz im neuen Busnetz.

Ronald Juhrs, LVB-Geschäftsführer für Technik und Betrieb begrüßte kurz vor 9 Uhr an der Haltestelle Nathanael-Kirche in Lindenau einen Busfahrer der Linie 74, übergab ihm seine Kurs-Unterlagen für die „neue“ Linie 74 und schickte ihn zum Einsatz. „Ich freue mich, dass wir nach den langen und intensiven Vorbereitungen heute unser neues Busnetz starten können“, so Juhrs.

Als Vertreterin der Stadt Leipzig war die Leiterin des Verkehrs- und Tiefbauamtes Edeltraud Höfer vor Ort, um ihre Wünsche für einen gelungenen Start zu übermitteln. „Ich begrüße die Busnetzreform sehr, sie trägt dazu bei, den ÖPNV in Leipzig noch attraktiver zu machen“, verkündete Höfer. Die Buslinie 74 verbinde nun viele Wohngebiete, was vor allem ältere Bürger zugute käme. Die Stadt Leipzig hat im Zuge der Busnetzreform in enger Zusammenarbeit mit den LVB verschiedene infrastrukturelle Maßnahmen geplant und umgesetzt, wie die Anpassung von Lichtsignalanlagen oder den Bau behindertengerechter Haltestellen.

Gemeinsam fuhren Ronald Juhrs und Edeltraud Höfer danach im Bus zur Haltestelle Lindenauer Markt, dem offiziellen Startpunkt der Linie 74, um dort die ersten Fahrgäste zu begrüßen. Die Buslinie 74 hat mit dem neuen Busnetz tiefgreifende Veränderungen erfahren. Die verlängerte Linie verbindet künftig die Stadtteile Stötteritz, Südvorstadt, Schleußig, Plagwitz und Lindenau untereinander sowie mit dem Alten Messegelände und dem Technischen Rathaus in der Prager Straße. Dabei überquert sie auch die neue Semmelweisbrücke südlich des Bayrischen Bahnhofs.

Mit dem Busnetz 2010 haben die Leipziger Verkehrsbetriebe die umfangreichste Netzänderung seit der Einführung des neuen Straßenbahnnetzes im Jahre 2001 umgesetzt. Die LVB wollen damit auf veränderte Rahmenbedingungen der Stadtentwicklung reagieren und das Angebot den Wünschen ihrer Kunden anpassen. Damit werden wesentliche Anforderungen des Nahverkehrsplans der Stadt Leipzig umgesetzt, der im Juni 2007 vom Stadtrat beschlossen wurde.

Für Informationen rund um das neue Busnetz steht den Fahrgästen die Sonderrufnummer 01805/240505 (14 Cent/Minute aus dem Festnetz) zur Verfügung. Dort werden ausschließlich Fragen zum Busnetz beantwortet. Zur Beratung der Fahrgäste zum neuen Busnetz sind auch insgesamt rund 100 Teilnehmer des LVB-Mobilitäts-Service im Netz unterwegs.

stb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Motto „...nach italienischem Gusto“ bietet das Leipziger Bachfest im kommenden Jahr 110 Veranstaltungen. Vom 10. bis zum 19. Juni spürt das Festival den italienischen Einflüssen im Schaffen des Barock-Komponisten Johann Sebastian Bach nach.

09.10.2010

[gallery:500-628437593001-LVZ] Leipzig. In loser Reihe stellen das Videoteam von LVZ-Online und das Leipziger Tierheim einige vierbeinige Bewohner vor. Im aktuellen Teil der Serie geht es um plüschige Nachwuchs-Fellnasen, die ein neues Zuhause suchen.

08.10.2010

Der dänische Karikaturist Kurt Westergaard ist unter Protest mit einem weiteren deutschen Medienpreis ausgezeichnet worden. Zusammen mit dem bulgarischen Reporter Assen Yordanov und dem afghanischen Journalisten Sayed Yaqub Ibrahimi erhielt er den Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien.

08.10.2010
Anzeige