Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Vierlinge feiern zweiten Geburtstag in der Kita Tausendfüßler
Leipzig Lokales Leipziger Vierlinge feiern zweiten Geburtstag in der Kita Tausendfüßler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 06.01.2014
Sophie, Jasmin, Kim und Laura (v. l.) feiern ihren zweiten Geburtstag mit Papa Marcus Mehnert, Claudia, einer Freundin der Familie, Mama Janett, Martin Bücher (Sparkasse) und Leipzigs OBM Burkhard Jung (v.l.). Fotos (2): Andreas Döring Quelle: Andreas Döring

Zum Gratulieren kamen auch Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) und die Leipziger Volkszeitung.

"Mein schönster Termin heute", strahlte gestern Leipzigs Oberbürgermeister, als er 8.30 Uhr die Kita Tausendfüßler im Leipziger Südosten betrat. Doch Burkhard Jung musste alle Register ziehen, um die vier reizenden Schwestern zu beeindrucken. Denn die suchten bei seinem Anblick erst einmal Schutz bei Mama Janett (33) und Papa Marcus Mehnert (31). So ließ sich der 1,91 Meter große Rathauschef herab auf Augenhöhe zu den kleinen Geburtstagskindern und köderte die jungen Damen mit Spielsachen. Neben Holzkühen und -pferden hatte er Bausteine mitgebracht, aus denen die Mädchen eine Torte zaubern konnten. Er musste aber selbst "Bäcker" spielen, um ihr Vertrauen und ihr Lächeln zu gewinnen.

Für Ben, Arthur, Richard, Linda und die anderen Kinder der Hasengruppe, in die die Vierlinge seit Ende Juli gehen, hatte der OBM ein Spielhaus im Gepäck. Jung, der auch beim ersten Geburtstag der Vierlinge nicht fehlte, zollte den Eltern, die neben den Mädchen auch ihren siebenjährigen Sohn Lucas betreuen, großen Respekt: "Es ist großartig, wie Familie Mehnert das meistert. Ich bin froh, dass meine vier Kinder hintereinander gekommen sind." Für die Stadt sei es ein wunderbares Geschenk, dass die eineiigen Vierlinge, die einmalig sind in ganz Deutschland, gerade hier das Licht der Welt erblickten, freute er sich.

Im feinen Zwirn saß auch Martin Bücher mit in der Spielrunde auf dem Fußboden. Er, der sich als Vorstandsmitglied der Leipziger Sparkasse sonst in höheren Regionen bewegt, hatte sichtlich Freude an der Bodenhaftung inmitten der aufgeweckten Vierlinge. Als besonderes Geschenk der Leipziger Sparkasse zum zweiten Geburtstag der Schwestern überreichte Martin Bücher den dankbaren Eltern Sparbücher für Kim, Laura, Sophie und Jasmin mit jeweils einem Startguthaben von 250 Euro. Auch für den großen Bruder Lucas hatte er eines dabei.

"Wir wollen damit die Familie unterstützen, einen Grundstein legen und zum Sparen animieren", sagte der Privatkundenvorstand. Das gute, alte Sparbuch sei dafür gut geeignet. Die Sparkasse kümmere sich gern um "junge Kunden", unterstrich Bücher, und sie werde bei den Vierlingen, wie bei allen anderen Kindern und Jugendlichen, zum Schulanfang, zur Jugendweihe und zum Schulabschluss noch eine kleine Summe (25 Euro) drauflegen.

Leipzig. Große Geburtstagsparty in der Leipziger Kita Tausendfüßler: Die Vierlinge Kim, Laura, Jasmin und Sophie Mehnert feierten ihren zweiten Geburtstag - mit ihren kleinen Freunden, mit Eltern und Erzieherinnen. Zum Gratulieren kamen auch Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) und die Leipziger Volkszeitung.

Nicht fehlen durfte auf der Kita-Party die Leipziger Volkszeitung, die die Patenschaft für die Vierlinge übernommen hat. LVZ-Marketingchefin Corinna Karl brachte eine große Geburtstagstorte mit, die der Leipziger Konditormeister Mario H. Krüsmann liebevoll verziert hat. Im Unterschied zum Tortenspiel hatte das Original kein langes Leben, sondern wurde mit großem Hallo angeschnitten und von den kleinen Leckermäulern verspeist.

Kita-Chefin Margitta Winkler und die beiden Erzieherinnen der Hasengruppe, Ina Baumann und Maria Böhm, nahmen den großen Rummel gelassen. Sie haben die Kinder schon seit Tagen auf diese besondere Feier eingestimmt, das Zimmer geschmückt, das Geburtstagsständchen geübt und auch Geschenke für die Vierlinge vorbereitet, Ballons mit Süßigkeiten gebastelt. Auch die Eltern der anderen Kinder wurden rechtzeitig eingeweiht. "Wir sind schon stolz, dass wir die Vierlinge bei uns haben," sagte Margitta Winkler, die die Kita der Volkssolidarität, die derzeit 245 Kinder besuchen, leitet. Die Vierlinge seien auch kein monolithischer Block in der Gruppe, sondern spielten bevorzugt mit anderen Kindern, erzählte Ina Baumann.

Während die Kleinen noch fröhlich sangen und futterten, zogen sich Gäste und Eltern zurück. Marcus, der gestern frei hatte, und Janett Mehnert eilten nach Hause, um die nächste Geburtstagsfeier vorzubereiten, am Nachmittag mit Lucas, den Omas und Opas, Onkeln und Tanten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..

Anita Kecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das „Restaurant des Herzens“ in Leipzig haben in dieser Weihnachtssaison weniger Menschen besucht als im Vorjahr. 6000 Bedürftige, die im Restaurant ein kostenloses Essen bekamen, bedeuteten einen Rückgang um rund 2000 Besucher, teilte Marko Tiedke, Vorsitzender des Träger-Vereins Restaurant du Coeur, am Montag mit.

06.01.2014

Kommt das Leipziger Tafelsilber bald unter den Hammer? Das April-Netzwerk wirbt nun um Unterstützung, bevor die Stadträte Ende Januar über ein Bürgerbegehren gegen die Privatisierung städtischen Eigentums abstimmen.

06.01.2014

Johanniskirchturm und Bach-Gellert-Gruft müssen im Stadtbild wieder präsent sein. Dafür kämpft der Förderverein Johanniskirchturm, der zur Erinnerung an das verschwundene Gotteshaus kürzlich ein Holzkreuz auf dem Johannisplatz platzierte.

06.01.2014
Anzeige