Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Wanderer laufen die Elster hoch und die Saale runter - Serientour startet
Leipzig Lokales Leipziger Wanderer laufen die Elster hoch und die Saale runter - Serientour startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 13.01.2014

Regelmäßiges Gehen hält fit und gesund. Das gelte für Körper und Geist. "Man wird nicht träge."

Seine Freizeit verbrachte der gelernte Fachverkäufer Rundfunk/Fernsehen und spätere Verkaufsstellenleiter schon immer gern draußen. Er komme aus der Marathon-Bewegung, erzählt er, und dass er ein verrückter Läufer gewesen sei. "Je länger, desto lieber", bekennt Flohr. Heute trifft das auf die Wanderungen zu, was nicht bedeutet, es würden nur lange Strecken angeboten. Flohr hat alle Altersgruppen im Blick, auch "Dünnbrettbohrer", wie er augenzwinkernd Kurzstreckenläufer und solche, die etwas geschont werden wollen, bezeichnet. Dem Langstreckenläufer sind zehn Kilometer nicht genug, aber für seine Wanderfreunde macht er alles möglich, um sie bei Laune zu halten. Soll heißen: Auch Neulinge werden sofort eingebunden. "Bei uns gehört jeder sofort dazu." Da gebe es keine Distanz. "Die Devise lautet: an die Hand nehmen, bewegen und erklären." Und das "Du" helfe zusätzlich, mögliche Hemmschwellen abzubauen.

Für den Verein konnte der leidenschaftliche Wandervogel schon viele Ideen umsetzen, so im Jahr 2004 die erste Sieben-Seen-Wanderung, die Jahr für Jahr Tausende Begeisterte anzieht. Nach dem erfolgreichen Start wurde er 2005 Vereinsmitglied. Und denkt sich immer neue Wanderungen aus. Dabei stehen nicht allein das Gehen und die Kilometerzahl im Vordergrund. Flohr ist der kulturgeschichtliche Aspekt genauso wichtig. Er sei schon immer neugierig und ein Rumtreiber gewesen, so der Markkleeberger. "Wir wandern nicht gedankenlos durch die Gegend. Unsere Touren haben eine bildende und soziale Komponente", betont der Wanderleiter, der sich über die wachsende Zahl der Teilnehmer freut, auch wenn es mit mehr Arbeit verbunden ist, da er jedem eine Urkunde ausstellt - samt kleiner Heimatkunde.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_29744]Besonders beliebt sind thematische Wanderungen. Am 18. Januar beginnt die neue Serientour "Die Elster hoch - und die Saale runter". Verteilt übers Jahr werden zwölf Etappen bis zur Elsterquelle gelaufen. Serien seien so schön, sagen alle.

Ende 2012 hatte Flohr die Idee, in Etappen von Leipzig nach Dresden zu laufen. Auch das traf den Nerv der Wandergesellschaft, wie die hohen Teilnehmerzahlen belegen. Einige wollen sogar Etappen nachwandern. Er fühlt sich bestätigt, wenn die Leute oft erstaunt feststellen: "Hier waren wir noch nie." Und das sogar im Nahbereich. Rund 100 Termine stehen im Leipziger Wanderkalender für 2014. Bestellungen mit Versandkosten nimmt Flohr unter Telefon (0341) 358 1 358 entgegen.

Drei Jahre ist der Bewegungsfetischist schon Präsident des Vereins. Das sei ein absoluter Vollzeitjob, betont der 65-Jährige, der von seiner Frau Sigrid tatkräftig unterstützt wird - ob bei der Vorbereitung, beim Wandern selbst oder bei der Büroarbeit. "Sie hält mir den Rücken frei. Ab und zu gibt sie mir frei, Strecken von 30 oder 100 Kilometer zu absolvieren."

Die knapp bemessene Zeit neben dem Wandern gehört den vier Enkelkindern. "Mit ihnen sind wir jung geblieben", sagt Flohr. Denn auch Action und Abenteuer kommen nicht zu kurz. Zu kurz kam aber jüngst der Urlaub, deshalb habe er jetzt 14 Tage im Kalender geblockt. "Die gehören nur meiner Frau und mir."

www.wanderverein-leipzig.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.01.2014

Marianne H.-Stars

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tausende nutzen ihn täglich – Pendler, Touristen und noch immer viele Neugierige. Der City-Tunnel ist einen Monat nach seiner Eröffnung nicht mehr aus dem Leipziger Alltag wegzudenken.

17.07.2015

Wer im November einen schriftlichen Fragebogen zum Thema „Leben in Leipzig“ erhalten hat, kann diesen noch bis zum Ende dieser Woche an die Stadt zurückschicken.

13.01.2014

Die Stadtverwaltung macht Ernst: Vom Mittwoch an müssen Falschparker im Leipziger Stadtteil Schleußig verstärkt mit Bußgeldern rechnen. Die umgestalteten Bereiche würden nun schwerpunktmäßig von Politessen kontrolliert, teilte das Rathaus am Montag mit.

13.01.2014
Anzeige