Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Wasserwerke: Kosten für Abwasser steigen
Leipzig Lokales Leipziger Wasserwerke: Kosten für Abwasser steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 14.09.2017
Für Kunden der Leipziger Wasserwerke bleiben die Trinkwasserkosten gleich, Abwasserpreise steigen. (Symbolbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Um zehn Euro im Jahr steigen ab 2018 die Kosten des Komplettpaketes für den durchschnittlichen Kunden der Leipziger Wasserwerke. Die Preise für Schmutzwasserentsorgung und Niederschlagswasserableitung würden demnach erhöht, meldete der Versorger am Donnerstag. Die Trinkwasserpreise blieben hingegen gleich. Insgesamt fallen ab Januar im Durchschnitt jährlich pro Person 247 Euro für das Komplettpaket an – das sind monatlich 83 Cent mehr als 2016.

„Turnusmäßig überprüfen wir alle zwei Jahre die für die Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung anfallenden Kosten“, erklärt der kaufmännische Geschäftsführer Michael M. Theis. Grund für den Anstieg seien entstandene Ausgaben für die Modernisierung des Abwassernetzes. Dabei könnten nicht alle Kosten intern aufgefangen werden, erläutert Ulrich Meyer, technischer Geschäftsführer. Insgesamt wurden den Angaben nach rund 64 Millionen Euro in die Infrastruktur investiert, knapp 42 Millionen davon in den Abwassersektor.

Als Großprojekte der kommenden Jahre sind laut Konzern zudem der Ausbau des Klärwerks Rosental, Arbeiten am äußeren Trinkwasserverteilernetz sowie die Entwicklung weiterer Anpassungsstrategien für Demografie und Klimawandel geplant.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Welche Leipziger Direktkandidaten könnten aktuellen Umfragen zufolge wirklich in den Bundestag einziehen? LVZ.de hat sich die Listenplätze der Kandidaten genauer angeschaut.

15.09.2017

Auf dem Wasser wohnen, Hausboot-Idylle wie in Amsterdam – warum nicht auch in Leipzig? Die Stadt sieht dafür derzeit kaum Chancen. Doch im Lindenauer Hafen könnten Ausnahmen gemacht werden.

14.09.2017

Die gute Nachricht war, dass sich die Baukosten für das Kulturzentrum Anker nicht weiter erhöht haben. So konnte Zimmermann Rainer Wittig fröhlich den Richtspruch für das historische Saalgebäude an der Möckerner Renftstraße vortragen.

14.09.2017
Anzeige