Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Weihnachtsmarkt ohne Verlängerung - Stadt: Händler wollen bei Familie feiern
Leipzig Lokales Leipziger Weihnachtsmarkt ohne Verlängerung - Stadt: Händler wollen bei Familie feiern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 20.12.2011
Der diesjährige Weihnachtsmarkt wird bis zum Donnerstag über 2,5 Millionen Besucher gehabt haben, die unter anderem in ueber 2.500 Bussen angereist gekommen sind. Auch im kommenden Jahr soll er nicht über die Feiertage verlängert werden. Quelle: Volkmar Heinz
Leipzig

Aber in Leipzig wird der Weihnachtsmarkt wohl auch im kommenden Jahr schon vor Heiligabend schließen.

„Ich halte die Überlegungen über eine Verlängerung des Leipziger Weihnachtsmarktes für eine ausgezeichnete Idee, die schon in einer Reihe von Städten praktiziert wird“, teilte LVZ-Leser René Meyer ebenso wie andere jetzt in einer E-Mail mit. Er habe es nie verstanden, wieso ein Weihnachtsmarkt vor Weihnachten endet – und „ausgerechnet an den Feiertagen statt leuchtender Buden nur traurige Überreste zu sehen sind, die das Stadtbild verschandeln“. Der Dezember sei vollgepackt mit Feiern, Einkäufen und Vorbereitungen für das Fest, so dass wenig Zeit für ein gemütliches Schlendern über den Markt bleibt. „Gerade die Tage zwischen den Jahren bieten sich dafür an und könnten Leipzig zu dieser Zeit zu einem attraktiveren Ziel für Kurzreisen machen“, befindet Meyer. Man brauche nur ins nahe Halle zu schauen.

Dort wird bereits zum zweiten Mal der Weihnachtsmarkt verlängert – vom 26. Dezember bis 8. Januar. Zwar werden nicht alle Stände bis ins Neue Jahr hinein bleiben, aber rund 20 Buden direkt um den Weihnachtsbaum auf der Ostseite des Marktplatzes. „Der erste Wintermarkt im Vorjahr wurde toll angenommen, nun soll eine neue Tradition begründet werden“, erklärt Ria Steppan, Sprecherin der halleschen Stadtverwaltung. Die Erfahrungen der teilnehmenden Händler seien durchweg positiv und die Verlängerung würde von den Hallensern und den Besuchern der Stadt gut angenommen. „Ziel ist es, die hallesche City attraktiver zu machen“, so Steppan.

Ganz anders die hiesige Stadtverwaltung: „Der Weihnachtsmarkt wird in Leipzig nicht über die Feiertage oder bis ins Neue Jahr ausgeweitet“, heißt es aus dem Rathaus. Er ende vor dem Fest, „der überwiegende Teil der Händler ist nach über vier Wochen stressigem Marktgeschehen froh, Weihnachten bei Familie und Freunden zu feiern“. Erfahrungen und Anfragen auf anderen Märkten hätten ergeben, dass die Umsätze meist so gering sind, dass nicht einmal die Personalkosten gedeckt würden.

Der Weihnachtsbaum bleibt laut Stadtverwaltung allerdings bis zum 2./3. Januar stehen. „Am 31. Dezember wird unter anderem noch von etwa 17 bis 18.15 Uhr zur Silvestereinstimmung auf einer Leinwand das Konzert mit der IX. Sinfonie aus dem Gewandhaus auf dem Leipziger Markt übertragen“, so eine Sprecherin.

Martin Pelzl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Herzzentrum Leipzig hat eine neue Ambulanz für schwerstkranke Patienten ihre Arbeit aufgenommen. Speziell Kranke mit Lungenbluthochdruck und den daraus entstehenden Folgeerkrankungen würden dort betreut, teilte das Herzzentrum am Montag mit.

19.12.2011

Die Zukunft der Auwaldstation im Schlosspark Lützschena-Stahmeln ist gesichert. Leipzigs Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke) und Detlef Bäsler als Vorsitzender des Fördervereines „Auwaldstation und Schlosspark Lützschena-Stahmeln“ unterschrieben am Montag einen Zuwendungsvertrag für die Informations- und Kulturstätte.

19.12.2011

Das Interessenforum zum geplanten Ausbau von Peterssteinweg und Karl-Liebknecht-Straße tritt im Januar in eine neue Phase ein. Die vier seit November von der Stadt und den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) ausgerichteten Informationsveranstaltungen hätten eine Reihe von Fragen und Anregungen erbracht, teilte das Rathaus mit.

17.12.2011