Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Winterdienst ist seit Freitag rund um die Uhr im Einsatz
Leipzig Lokales Leipziger Winterdienst ist seit Freitag rund um die Uhr im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 17.03.2018
Ein Räumfahrzeug der Leipziger Stadtreinigung am Sonnabend im Einsatz. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Es sind die immer gleichen Reaktionen. In Leipzig schneit es und die Bürger haben das Gefühl, dass der Winterdienst schläft. Zu langsam, nicht vorbereitet, ohne Organisation: Thomas Kretzschmar kennt die Vorwürfe, lässt sie aber nicht gelten.

„Natürlich waren wir vorbereitet, die Wetterlage ließ sich doch absehen“, sagt der erste Betriebsleiter bei der Leipziger Stadtreinigung. Seine Kollegen seien schon seit Freitagnachmittag auf den Straßen unterwegs und hätten zunächst gestreut.

Später, als der Schneefall richtig einsetzte, hätten sie dann geräumt. In mehreren Schichten waren die Helfer mit insgesamt 22 Räumfahrzeugen auf den Fahrbahnen im Einsatz. Zusätzlich schippten 16 Angestellte vor allem auf Brücken den Schnee per Hand weg.

Wie auf dem Flughafen waren laut Kretzschmar nicht die Schneemassen, sondern der Wind das Hauptproblem. Er habe die Straßen immer wieder zugeweht. „Wir sind unsere Touren viermal abgefahren“, so der Betriebsleiter. Die Räumfahrzeuge werden dabei auf „verkehrswichtigen Straßen“ eingesetzt. Ein Schwerpunkt seien dabei auch die Zufahrten zur Buchmesse gewesen. „Jede Nebenstraße können wir aber nicht räumen“, erklärt Kretzschmar.

Der Einsatz seiner Kollegen gehe auch in der Nacht zum Sonntag weiter. Dann werde besonderes Augenmerk auf das RB-Spiel am Sonntag gegen den FC Bayern gelegt. Die Helfer mit Schippe und Schneeschieber waren für eine reibungslose Anreise der Fans auch schon am Sonnabend im Einsatz und befreiten die Wege am Elsterbecken vom Schnee.

Von Matthias Roth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nichts geht mehr auf Leipzigs Hauptbahnhof: Der Winter hat das Verkehrsdrehkreuz lahm gelegt. Wie die Menschen mit bis zu 300 Minuten Verspätung umgehen, zeigt unser Report.

17.03.2018

Stefanie Leo steht für viele Menschen am Samstag in Leipzig: Sie hing stundenlang auf dem gesperrten Leipziger Hauptbahnhof herum, kam am Ende dann aber doch voran, allerdings mit einem Umweg.

17.03.2018

In bundesweiten Vergleichen schneiden Sachsens größte Städte immer besser ab. Doch auch eine andere – für Leipzig wenig schmeichelhafte Entwicklung wird deutlich: Dresden punktet zunehmend besser als Leipzig. Das belegt auch eine neue Untersuchung.

17.03.2018
Anzeige