Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Zoo startet mit Okapi aus Stuttgart neue Zucht – Trauer um Mähnenwolf
Leipzig Lokales Leipziger Zoo startet mit Okapi aus Stuttgart neue Zucht – Trauer um Mähnenwolf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 21.04.2011
Anzeige
Leipzig

Das zwei Jahre alte Tier soll sich mit dem Männchen Kimdu anfreunden und dem Zoo Nachwuchs im Okapiwald bescheren.

„Seit wir im Jahr 2005 nach langer Pause wieder mit der Okapihaltung begonnen haben, war es unser erklärter Anspruch, eines Tages Nachwuchs züchten zu können“, teilte Zoodirektor Jörg Junhold mit. Weltweit gebe es nur noch etwa 6000 bis 10 000 Okapis in freier Wildbahn. In europäischen Zoos leben 50 Exemplare. Die Haltung der sensiblen Einzelgänger gelte als anspruchsvoll.

Abschied nehmen muss der Leipziger Zoo von seinem Mähnenwolf Hidalgo. Er starb am 12. April. Laut eines pathologischen Berichts war bei dem Tier die Harnblase gerissen. Die Aufzucht der vier im Januar geborenen Mähnenwölfe sei durch den Tod Hidalgos nicht gefährdet. Sie werden, so der Zoo, von Mutter Christa versorgt.

mro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Stadtrat hat entschieden: Parken in Leipzigs City wird künftig doppelt so teuer wie bisher. Wenn die Verordnung Anfang Mai veröffentlicht, und damit wirksam ist, müssen 150 Automaten im ganzen Stadtgebiet umgestellt werden.

21.04.2011

Nach Kontroversen im Aufsichtsrat der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) hat der Stadtrat am Mittwoch ein klares Signal ausgesandt: Einstimmig sprach sich die Ratsversammlung in nichtöffentlicher Sitzung für den vorzeitigen Ausstieg aus dem größten Cross-Border-Geschäft der LVB aus.

21.04.2011

Auf Freisitzen vor Leipziger Gaststätten müssen Besucher künftig auch dann nicht frieren, wenn es abends schon kühler wird. Die Linke ist am Mittwoch im Stadtrat mit ihrem Vorstoß gescheitert, den Betrieb von Heizpilzen zu verbieten.

21.04.2011
Anzeige