Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger fahren am Montag Weltmeister-Bahn: Linie 1 der LVB den ganzen Tag kostenlos
Leipzig Lokales Leipziger fahren am Montag Weltmeister-Bahn: Linie 1 der LVB den ganzen Tag kostenlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 14.07.2014
Ein Straßenbahn der Linie 1 in Richtung Lausen. (Archivfoto) Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Das bestätigte LVB-Sprecher Christoph Hansel am Montagmorgen gegenüber LVZ-Online. „Wir wollen damit unseren Teil zum Weltmeistertitel beitragen“, so Hansel.  

Am Freitag hatten die Verkehrsbetriebe angekündigt, abhängig vom Endspiel-Ergebnis Freifahrten zu erlauben. Auf welcher Strecke und wie lange kostenlos gefahren werden konnte, hing von der Anzahl der geschossenen deutschen Tore ab. Bei einem 3:0 wäre die Linie 3 insgesamt drei Tage lang zur Weltmeister-Linie geworden.  

„Ich bin jetzt einfach froh, dass wir die Aktion überhaupt durchführen können, gestern Abend war es lange Zeit ja nicht zu erwarten.“, sagte Hansel, der am Sonntag mit seinen Kindern im heimischen Wohnzimmer mitgefiebert hat. Der Gegner aus Argentinien bot Deutschland im packenden Endspiel mehr Paroli als zuvor gedacht. Mario Götze erlöste letztlich mit seinem Tor in der Verlängerung nicht nur die DFB-Fans, sondern bringt nun auch die Weltmeister-Linie der Verkehrsbetriebe auf die Schiene.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jährlich verunglücken in Deutschland 290 000 Kinder bis 15 Jahre im Haushalt. "Mehr als die Hälfte dieser Unfälle sind Stürze", berichtet Oberarzt Thomas Lehnert von der Leipziger Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie.

13.07.2014

Gute Ideen werden rasch nachgenutzt: So gibt es in Südtirol bereits die "Meraner Notenspuren" - der deutsche Markenschutz für das in Leipzig entwickelte Kunstwort gilt in Italien nicht.

13.07.2014

Eigentlich sollte die Regenbogenfahne des Christopher Street Day (CSD) eine Woche lang vor dem Neuen Rathaus wehen. Doch schon in der Nacht zu Samstag holten Unbekannte das Symbol einer Bewegung, die sich für die Vielfalt und Gleichberechtigung verschiedener sexueller Identitäten einsetzt, vom Fahnenmast.

13.07.2014
Anzeige