Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger gedenken Todesmärschen von 1945 - Informationstafel in Grünau aufgestellt
Leipzig Lokales Leipziger gedenken Todesmärschen von 1945 - Informationstafel in Grünau aufgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 05.05.2013
Antifaschisten erinnerten am Sonntagmorgen an die Opfer der sogenannten Todesmärsche im Frühjahr 1945. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig/Wurzen

Kurz vor dem Tag der Befreiung am 8. Mai schickten die Nationalsozialisten damals tausende Inhaftierte von den Konzentrationslagern aus auf ziellose Märsche durch ganz Deutschland. In Grünau, in der heutigen Parkallee, befand sich ein Außenlager für 500 jüdische Ungarinnen.

Dort trafen sich am Morgen die Teilnehmer des Gedenkmarsches, um an das Schicksal der Frauen zu erinnern. Die Initiatoren stellten eine Ausstellungstafel zu den Hintergründen der sogenannten Todesmärsche auf, bei denen sinnlos tausende an Hunger, Durst und Kälte starben.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_23944]

Im Anschluss lief die Gruppe weiter entlang der Lützner und der Saarländer Straße. Diesen Weg mussten die 500 inhaftierten Frauen jeden Tag zur Allgemeinen Transportanlagen-Gesellschaft nehmen, einem damals bedeutsamen Rüstungsbetrieb. Der Marsch endete in der Alten Salzstraße, wo sich zu Kriegszeiten ein Betriebslager für Zwangsarbeiter der Leipziger Werkzeug- und Gerätefabrik sowie ein Unterbringungslager für ausländische Arbeiter befanden.

Gegen Mittag fuhren einige Teilnehmer weiter nach Machern, von wo aus sie gemeinsam mit  anderen sächsischen Aktivisten weiter nach Wurzen marschierten. Eine Strecke, die ebenfalls hunderte Häftlinge und Zwangsarbeiter gehen mussten.

Der Gedenkmarsch endet am Nachmittag an den Gräbern der Opfer mit einer Kranzniederlegung.

ala

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-2351688358001-LVZ] Leipzig. Dunkel, stinkend und voller Ratten – eine Vorstellung von Abwasserkanälen hat jeder. Doch nur wenige bekommen das weit verzweigte, unterirdische Netz je zu sehen.

04.05.2013

Mit einer Fahrraddemo hat sich das Leipziger Aktionsbündnis „Ladenschluss“ am Sonnabend in der Öffentlichkeit zurückgemeldet. Nach Angaben der Polizei fuhren etwa 140 Teilnehmer vom Lene-Voigt-Park aus verschiedene Stationen im Osten der Stadt an und kehrten schließlich von der Eisenbahnstraße zum Ausgangspunkt zurück.

04.05.2013

Robert Clemen ist neuer Vorsitzender der Leipziger CDU. Beim Parteitag der Christdemokraten am Sonnabend bewarb sich kein Gegenkandidat um das Amt, die zuvor für möglich gehaltene Überraschung blieb damit aus.

04.05.2013
Anzeige