Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger gedenken gestorbenen Flüchtlingen mit symbolischem Begräbnis

Kunstaktion Leipziger gedenken gestorbenen Flüchtlingen mit symbolischem Begräbnis

Am Sonntag will die Künstlergruppe „Zentrum für politische Schönheit“ mit Särgen in Berlin vor das Kanzleramt ziehen, um dort einen Friedhof für die an den europäischen Grenzen gestorbenen Flüchtlinge anzulegen. Rund 100 Menschen haben bereits am Samstag in Leipzig an die Aktion angeknüpft.

Rund 100 Menschen nahmen an der Kunstaktion vor der Thomaskirche teil.

Quelle: Ich bin das Volk

Die Grabmale waren mit „Geflüchtet, ertrunken“, „Die Opfer der europäischen Mauer, „Traum von Freiheit“ und „Menschenrecht“ beschrieben. „Unsere Aktion lehnt sich an die Performance des Zentrums für politische Schönheit ‚Die Toten kommen’ an“, erklärte der Grünen-Politiker Jürgen Kasek, der an der Versammlung teilnahm. „Sie soll ein Zeichen setzen gegen die europäische Flüchtlingspolitik, die Abschottung Europas. Sie macht auf drastische Weise das Schicksal der Geflüchteten mit all seinen brutalen Konsequenzen deutlich.“

Die Künstlergruppe „Zentrum für Politische Schönheit“ wollte ursprünglich am Sonntag mit einer symbolischen Bestattungsaktion unter anderem mit einem Bagger vor das Kanzleramt in Berlin ziehen. Wie Sprecher Philipp Ruch am Samstag mitteilte, wurde das Vorhaben aber durch polizeiliche Auflagen teilweise deutlich eingeschränkt. Die für umstrittene Inszenierungen bekannte Gruppe wollte auf dem Vorplatz des Kanzleramtes einen Friedhof für Flüchtlinge errichten - „die Opfer der militärischen Abriegelung Europas“.

Am vergangenen Dienstag hatten die Aktivisten aus Protest gegen die EU-Flüchtlingspolitik bereits eine im Mittelmeer ertrunkene Syrerin in Berlin bestattet. In dem bei Facebook veröffentlichten Schreiben zu der Aktion am Sonntag hieß es, das Mitführen von Leichen werde untersagt. Särge oder „sargähnliche Behältnisse“ müssten vorher überprüft werden.

„Wie es verboten sein soll, vor dem Kanzleramt einen Sarg mitzuführen, bleibt uns schleierhaft“, schreibt die Künstlergruppe. Die Berliner Polizei äußerte sich zu den Auflagen nicht und verwies auf den Veranstalter der Demonstration. chg (mit dpa)

Thomaskirchhof, Leipzig 51.339743 12.372912
Thomaskirchhof, Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr