Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger lieben Dreier: Gebrauchtwagenkauf unter der Lupe
Leipzig Lokales Leipziger lieben Dreier: Gebrauchtwagenkauf unter der Lupe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 24.07.2015
Deutsche lieben Autos, Leipziger vor allem 3er BMW. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Der 3er aus dem Hause BMW hat es den Pleißestädtern besonders angetan. Auch die Dresdner mögen blau-weiße Propeller-Boliden, allerdings gern auch etwas größer. In Chemnitz gibt man sich geerdeter, ein VW Golf dürfte genügen. Hallenser dagegen stehen vor allem Audis, im klammen Dessau mag man den dicken Benz. Nur in Jena geben sich die Bürger eher mit einem Ford Focus zufrieden.

All das geht aus einer Analyse des Online-Gebrachtwagenportals „Autoscout24.de“ hervor, die ihren Fundus von über 950.000 Fahrzeugen genauer unter die Lupe genommen haben. Demnach werden in Leipzig im Durchschnitt 17.217 Euro für einen nicht mehr ganz taufrischen PKW ausgegeben. Weit weniger als in Regensburg, dort lassen sich die Leute den Gebrauchten fast 24.000 Euro kosten.

Auch wenn die Jenaer eher in einen Focus einsteigen, so lassen sie sich diesen durchschnittlich 21.000 Euro kosten. Damit liegen die Thüringer auf dem sechsten Platz der deutschlandweiten Rangliste. Leipzig steht auf Platz 35, Chemnitz folgt auf Rang 40, Dresden auf 49. In der sächsischen Landeshauptstradt werden im Schnitt knapp 16.000 Euro investiert.

Auf der anderen Seite der A9 in Halle wechseln beim Gebrauchwagenkauf durchschnittlich nur 14.600 Euro den Besitzer, fast so viel wie in Berlin. Die Bitterfelder sind absolute Sparfüchse, geben noch mal 1300 weniger aus. In Frankfurt/Oder liegt der Preis völlig im Keller: 11.154 Euro im Schnitt.

Die Begehrlichkeiten in der Nachfrage spiegeln häufig nicht das Angebot wieder. In ganz Mitteldeutschland werden überwiegend Volkswagen zum Verkauf angeboten. Nur in Bitterfeld sticht der Ford Fiesta den VW Golf aus, in Plauen der Seat Leon.

Das Preisniveau verbleibt dabei fast auf dem Niveau des Vorjahres, heißt es in der Studie. Demnach wechseln pro Gebrauchtwagen durchschnittlich 16.634 Euro den Besitzer. Im Februar waren die Deutschen noch bereit 17.628 Euro für ein Vehikel auszugeben. Trotz des Preisrückganges sind die Kosten seit zwei Jahren um 6,3 Prozent gestiegen. 2013 konnten Autokäufer noch gut 1000 Euro beim Kauf sparen.

Bei all dem Zahlensalat gilt dennoch eine Regel für den Autokauf: Wer länger schaut und dabei die Preise vergleicht, schlägt eher ein Schnäppchen, als bei einem Ad-Hoc-Kauf. Und das gilt für alle Autohändler – im Netz und vor Ort.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um 13.000 Einwohner wuchs Leipzig im vergangenen Jahr, knapp 6000 davon hatten einen Migrationshintergrund. Für diese Leipzig hat am Donnerstag einen Willkommens-Stadtplan vorgelegt.

23.07.2015

Wettlauf mit der Zeit gegen das weltweite Artensterben: Um ihn nicht zu verlieren, kümmern sich alle großen Zoos um bedrohte Tierarten in ihrem natürlichen Lebensraum. Der Zoo Leipzig unterstützt Projekte rund um den Globus mit jährlich mehr als 200.000 Euro. Wir zeigen die fünf größten.

27.07.2015
Lokales "Dieses Chaos haben wir schon erlebt" - Frust über Umbau der Merseburger Straße

Ab Montag geht nichts mehr auf dem westlichen Zubringer zur Autobahn 9. Grund: Die Bundesstraße 181 wird vor dem Löwen-Center - zwischen Miltitzer Straße und der Straße Am Rain - voll gesperrt. Anrainer befürchten, dass Umleitungsrouten ignoriert werden.

26.07.2015
Anzeige