Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger machen sich im Internet über Dresdner Striezelmarkt-Baum lustig – Fichte bleibt stehen
Leipzig Lokales Leipziger machen sich im Internet über Dresdner Striezelmarkt-Baum lustig – Fichte bleibt stehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 16.11.2012
Der Leipziger Weihnachtsbaum macht tatsächlich einen besseren Eindruck als sein Dresdner Pendant. Quelle: DNNOnline Montage
Anzeige
Dresden

Die hiesigen Verantwortlichen geben sich aber gelassen.

Der Leipziger Baum ist im Gegensatz zu seinem Dresdner Gegenstück übrigens nicht im Wald gewachsen. Der 18 Meter hohe Baum – immerhin elf Meter kleiner als der Dresdner – stammt von einem Privatgrundstück. "Ich versteh auch ehrlich gesagt nicht die Aufregung in der Bevölkerung.

Der Weihnachtsbaum ist ein Naturprodukt. Der kann nun mal nicht wie Heidi Klum aussehen", betont Heiko Müller, Abteilungsleiter des Staatsforstbetrieb Bezirk Dresden. Zudem wäre der sehr dichte aber eben auch breite Baum der Messestadt für den Striezelmarkt wohl nicht infrage gekommen. Denn in diesem Jahr durfte der Baum nicht zu breit sein, da drumherum zu wenig Platz ist.

Dennoch wurden viele Stimmen laut, die Stadt müsste den Baum austauschen. Zu dieser Forderung äußerte sich am Donnerstag nun auch Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert (FDP): "Schon aus logistischen Gründen ist der Austausch des Baumes nicht machbar. Die Hütten drumherum stehen bereits." Außerdem kostete der Baum, sein Fällen, das Transportieren und das Aufstellen immerhin 10.000 Euro. Die Bürger sollten einfach abwarten, wie der Baum mit der Beleuchtung aussieht. Auch Müller fügt hinzu: "In den vergangenen Jahren sah der Weihnachtsmarktbaum außerdem nicht anders aus."

Aufgrund von ungeklärten Urheberrechtsfragen können wir das im Internet kursierende Bild leider nicht selbst zeigen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

sl / dbr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufatmen für Autofahrer im Leipziger Westen: Die Lützner Straße ist seit heute wieder für den Verkehr freigegeben. Im Januar 2011 kamen die ersten Bagger und Kräne in die Magistrale des Leipziger Westens gerollt.

16.11.2012

Im Rahmen des Specials "Herbstrauschen" suchte LVZ-Online bis einschließlich 11. November die schönsten, malerischsten und kunstvollsten Leipziger Herbstbilder.

16.11.2012

Am Samstag und Sonntag fahren die Straßenbahnlinien 1 und 2 zwischen Herrmann-Meyer-Straße und Lausen verkürzt ab beziehungsweise bis zur Haltestelle Adler. Grund dafür sind Gleisbauarbeiten in der Ratzelstraße, teilten die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Donnerstag mit.

15.11.2012
Anzeige