Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzigs Abfallgebühren sollen 2018 steigen

Stadt zahlt mehr und muss investieren Leipzigs Abfallgebühren sollen 2018 steigen

Leipzig zahlt 2018 knapp 42 Millionen Euro für die Abfallentsorgung – 2,6 Millionen Euro mehr als bisher. Die Verwaltung will deshalb die Gebühren für die Restmülltonne und die Verwertungsgebühr als Festbetrag erhöhen.

Die Abfallgebühren in Leipzig sollen steigen, weil die Kommune selbst für die Entsorgung mehr bezahlen muss. (Symbolbild)
 

Quelle: André Kempner

Leipzig.  Höhere Personalkosten, teurere Entsorgungskosten und Investitionen in den Fuhrpark: In Leipzig sollen deshalb ab 2018 die Abfallgebühren steigen. Wie das Umweltdezernat von Bürgermeister Heiko Rosenthal (Linke) am Dienstag mitteilte, plant die Kommune, die Kosten pro Leerung der Restmülltonne genauso wie die Verwertungsgebühr als Festbetrag für die Entsorgung verschiedener Abfallarten (siehe Kasten). In Leipzig wird auch eine Biotonnenfestgebühr für die Leerung der Tonne im 14-täglichen Turnus erhoben.

Die Stadt rechnet im kommenden Jahr mit Ausgaben von 41,8 Millionen Euro für die Abfallentsorgung – 2,6 Millionen Euro mehr als bisher. Wenn der Stadtrat am 17. November zustimmt, werden die Leipziger das im kommenden Jahr mitbezahlen.

Das ist die Verwertungsgebühr

Die Verwertungsgebühr ist als Festgebühr eine Gegenleistung für die Entsorgung der Abfallarten, die verwertet werden. Im Detail: Zum einen ist der gesamte Bereich der Wertstoffhöfe darüber abgedeckt. So können Leipziger zum Beispiel Sperrmüll, Altholz und Elektrogeräte auf den 17 Wertstoffhöfen kostenfrei abgeben. Ein weiteres Beispiel zur Finanzierung über die Verwertungsgebühr ist die Schadstoffsammlung : Entsprechend § 15 Abs. 8 Abfallwirtschaftssatzung können haushaltstypische Mengen von Schadstoffen (z. B. Farbreste, Batterien, Altmedikamente, Pflanzen- und Holzschutzmittel) kostenfrei am Schadstoffmobil oder an der stationären Sammelstelle in der Lößniger Straße 7 abgegeben werden.

In der zur Verfügung stehenden „Blaue Tonne“ werden, für die Bürger kostenfrei, Pappe und Papier gesammelt. Darüber hinaus ist in der Verwertungsgebühr der kommunale Anteil an der „Gelben Tonne plus“ enthalten. Neben Verpackungen wie Becher von Milchprodukten und Tetrapacks (Finanzierung über das Duale System – keine Gebühren für den Bürger) werden in Leipzig in der gelben Tonne bzw. gelben Sack auch stoffgleiche Nichtverpackungen entsorgt (deshalb das „Plus“). Diese stoffgleichen Nichtverpackungen sind zum Beispiel altes Geschirr und Spielzeug aus Plaste sowie Töpfe, Pfannen und Schüsseln aus Metall, die ebenfalls über die Verwertungsgebühr abgedeckt sind. Und schließlich sind auch die Vorhaltekosten für die Biotonne enthalten. Damit sind die Fixkosten bei der Bioabfallsammlung gemeint wie zum Beispiel die Fahrzeuge und die Mitarbeiter. Dagegen beinhaltet die Biotonnenfestgebühr die variablen Kosten wie die Bioabfallmenge und den Spritverbrauch.

Bei der Festlegung der Verwertungsgebühr fließen immer auch die Erlöse der verwertbaren Abfallarten mit ein. Die Stadtreinigung Leipzig verkauft beispielsweise den Schrott und die Erlöse werden kostenmindernd in der Gebühr berücksichtig t. Erhoben wird die Verwertungsgebühr anhand der Größe der Restabfallbehälter. 

Quelle: Stadtreinigung Leipzig

So könnte die Rechnung für Nutzer von 60-Liter-Behältern dann aussehen: Bei der kleinsten Restmüll-Tonnengröße und wöchentlicher Leerung zahlen Kunden künftig 195,52 Euro statt bisher 189,28 Euro im Jahr. Für die Biotonne werden statt 28,32 Euro dann 31,56 Euro fällig und die Gebühr für Wertstoff-Sammelsysteme wie die Gelbe Tonne & Co. steigt von 36,60 Euro auf 39,72 Euro im Jahr. Die Jahresrechnung steigt damit für diesen Haushalt um 12,60 Euro. Bei ebenfalls wöchentlicher Restmüll-Leerung müssen Nutzer von 120-Liter-Tonnen sogar rund 40 Euro pro Jahr mehr zahlen.

Kosten im Detail

Einzeln betrachtet kostet die Restmüll-Leerung, die nach Bedarf durchführt wird, nach den Plänen der Verwaltung ab Januar 3,76 Euro pro 60-Liter-Behälter (plus 12 Cent), 6,04 Euro für den 120-Liter-Behälter (plus 44 Cent) und 8,32 Euro für den 240-Liter-Behälter (plus 23 Cent). Eine Leerung pro Quartal bleibt Pflicht.

Die Monatsgebühren für Sammelsysteme wie die Gelbe Tonne und Papier steigt für den 60-Liter-Behälter auf 3,31 Euro (plus 26 Cent), für den 80-Liter-Behälter auf 4,11 Euro (plus 29 Cent), für den 120-Liter-Behälter auf 5,26 Euro (plus 39 Cent) und bei dem 240-Liter-Behälter auf 10,84 (plus 88 Cent). Für den 1100-Liter-Behälter werden künftig 50,09 Euro fällig, ein Plus von 3,23 Euro. Über diese Gebühren werden auch die 17 Wertstoffhöfe der Stadt mitfinanziert, erklärte das Umweltdezernat.

Nur in zwei Fällen zahlen Kunden voraussichtlich künftig weniger: Für den 80-Liter-Behälter Restabfall sinkt die Gebühr pro Leerung um sechs Cent auf 4,85 Euro, beim 1100-Liter-Behälter sparen die Kunden 88 Cent pro Leerung und zahlen noch 33,05 Euro. In allen anderen Fällen wird der Kunde stärker zur Kasse gebeten.

Von Evelyn ter Vehn

Update: in einer früheren Version war davon die Rede, dass die Gebühren für die Gelbe Tonne steigen. Das war missverständlich, da es sich tatsächlich um den kommunalen Anteil für die Gelbe Tonne plus handelt. Alle Details zur Zusammensetzung der Verwertungsgebühr finden Sie im Kasten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr