Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzigs Ärzte und Krankenhäuser kämpfen mit der Grippewelle

Schon 900 Fälle Leipzigs Ärzte und Krankenhäuser kämpfen mit der Grippewelle

Deutschlandweit grassiert die Grippe – auch in Leipzig gibt es bereits zahlreiche Influenzainfektionen und andere Atemwegserkrankungen. Das führt zu erhöhten Belastungen in den Krankenhäusern.

Der Schnupfen gehört bei Grippe und Erkältung zu den klassischen Symptomen.

Quelle: dpa

Leipzig. „Wir verzeichnen in diesem Jahr einen extremen Anstieg der Grippeerkrankungen“, sagt Manuela Powollik, Sprecherin im St. Georg Krankenhaus Leipzig. Gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr seien bisher etwa doppelt so viele Fälle aufgetreten. Auch am Universitätsklinikum Leipzig werden laut Sprecherin Helena Reinhardt derzeit dreimal mehr Influenzapatienten als im gleichen Zeitraum des Vorjahres behandelt.

Bisher rund 900 Grippefälle

Insgesamt hat es in Leipzig in der aktuellen Saison etwa 900 Grippefälle gegeben, teilte das Gesundheitsamt der Stadt am Montag auf Anfrage mit. „Dazu zählen alle Fälle, bei denen der direkte Erreger nachgewiesen wurde“, sagte eine Sprecherin, „sie unterliegen der Labormeldepflicht.“ Direkte Vergleichszahlen zu den Vorjahren für einzelne Zeiträume gibt es nicht. In den Saisons 2014/2015 und 2015/2016 habe es insgesamt rund 2500 beziehungsweise 2900 Fälle gegeben – und der Gipfel der aktuellen Welle sei laut Gesundheitsamt noch nicht erreicht.

Die Experten des Robert-Koch-Instituts (RKI) halten von Vorjahresvergleichen zum jetzigen Zeitpunkt nicht viel. „Die Grippewelle hat in dieser Saison deutlich früher begonnen als im Vorjahr“, sagt Sprecherin Susanne Glasmacher. Folglich sei es logisch, dass bereits mehr Fälle gemeldet wurden. Wie groß das Ausmaß tatsächlich ist, könne jedoch erst mit dem Abschwächen der Welle seriös beurteilt werden.

Mehrere Tote durch Grippefolgen

Sachsenweit verzeichnet die Landesuntersuchungsanstalt (LUA) in Chemnitz von Anfang Oktober bis Ende Januar 3725 Influenza-Patienten. Mehr als 40 Prozent davon – knapp 1600 Fälle – wurden laut LUA in der letzten Januarwoche festgestellt. Auch Menschenleben hat die Grippe schon gefordert: Neun Patienten sind bisher im Freistaat an den Folgen der Erkrankung gestorben.

Lage in Krankenhäusern entspannt

Während in einigen Kliniken auch viele Mitarbeiter erkrankt sind und die Kapazität der Betten nahezu ausgeschöpft ist, sieht die Lage in der Messestadt noch entspannt aus. „Wir haben bisher keine Probleme“, erklärte Tina Murzik-Kaufmann vom St. Elisabeth in Leipzig-Connewitz auf Anfrage.

Besonders häufig von der Grippe betroffen, sind nach Angaben aus dem St. Georg Krankenhaus Menschen, die sich nicht gegen die Viren haben impfen lassen. Das RKI empfiehlt deshalb auch zum jetzigen Zeitpunkt noch den Gang zum Haus- oder Betriebsarzt: Ein ausreichender Schutz soll innerhalb von zehn bis 14 Tagen nach der Impfung bestehen. Auch das Leipziger Gesundheitsamt bietet unter der Telefonnummer 0341 123-6934 noch kurzfristig Impftermine an.

Weitere Atemwegserkrankungen im Umlauf

Neben der Zahl der Grippepatienten treten saisontypisch auch andere Erkältungskrankheiten häufiger auf. Laut Powollik gebe es derzeit im St. Georg Krankenhaus außergewöhnlich viele Diagnosen des Respiratory-Syncytial-Virus (RSV) mit Schnupfen, Husten und Halsschmerzen. Ähnlich sieht es im Uniklinikum aus, wo RSV gegenüber dem Vorjahr doppelt so oft nachgewiesen wurde.

Dabei sei laut Susanne Glasmacher vom RKI die Unterscheidung zwischen einer leichten Influenzaerkrankung und einer schwereren Erkältung für Laien nur schwer möglich. „Bei einer Grippe sind starke Kopf- und Gliederschmerzen, hohes Fieber und trockener Reizhusten sowie das abrupte Auftreten der Beschwerden typisch“, sagt die Sprecherin, „das interpretiert aber jeder Patient anders und bei manchen treten bestimmte Symptome schwächer oder gar nicht auf.“ Im Zweifel sei ein Besuch beim Arzt trotz voller Wartezimmer unumgänglich.

Von Josephine Heinze und Anton Zirk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr