Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzigs Einwohnerzahl wächst nicht mehr ganz so schnell
Leipzig Lokales Leipzigs Einwohnerzahl wächst nicht mehr ganz so schnell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 27.02.2018
Die Einwohnerzahl von Leipzig steigt nicht mehr ganz so stark wie in den vergangenen Jahren. Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

Müssen Leipzigs Wachstumsprognosen bald etwas nach unten korrigiert werden? In den ersten drei Quartalen 2017 legte die Messestadt um exakt 6505 Personen mit Hauptwohnsitz zu, geht jetzt aus dem Melderegister beim Ordnungsamt hervor. Zum 30. September 2017 gab es demnach genau 586 035 Menschen mit Hauptwohnsitz an der Pleiße. Diese Zunahme gehört sicher nach wie vor zu den höchsten Quoten unter allen deutschen Metropolen. Allerdings hatte Leipzig in den vergangenen Jahren stets noch deutlich schneller zugelegt. In den ersten drei Quartalen 2016 wurde ein Wachstum um 8133 Personen registriert, in den ersten drei Quartalen 2015 waren es sogar 8399.

Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) lässt sich dennoch nicht beirren. „Die Geburten sind dieses Jahr bis jetzt wieder gestiegen. Deshalb gehen wir davon aus, dass der Einwohnerzuwachs anhält“, sagte er erst am Montag bei der Eröffnung des Gymnasium an der Telemannstraße. Deshalb sei klar, dass eine Vielzahl von weiteren Kitas und Schulen benötigt würden. 120 Einzelmaßnahmen seien für die nächsten zehn Jahre bereits auf den Weg gebracht. Gehe der Geburtenboom und der Zuzug von Familien weiter wie bisher, könnte dies aber nicht reichen. „Mit Schweiß auf der Stirn werden wir uns dieser Aufgabe freudvoll stellen“, kündigte Jung an. Und er verriet, was noch nicht auf den Statistik-Seiten der Stadtverwaltung im Internet veröffentlicht ist: Per 31. Oktober habe Leipzig „knapp 590 000 Einwohner“ gezählt.

Besonders hohe Zahlen im Oktober sind freilich nichts Außergewöhnliches. Denn in diesem Monat zieht es immer Tausende junge Leute neu in die Messestadt, die hier ein Studium oder eine Berufsausbildung beginnen. Bekanntlich hatte schon im vergangenen Jahr eine leichte Flaute bei der Bevölkerungsentwicklung eingesetzt. Mit einem Plus von rund 11 700 Leipzigern lag der Wert zwar weiter auf hohem Niveau, aber deutlich unter dem Rekordjahr 2015: Damals – auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise – war die Zahl um stolze 16 000 gestiegen. 2014 lag der Zuwachs noch bei 12 500.

Fachleute wie Professor Harald Simons vom Forschungsinstitut Empirica glauben, dass Leipzig in diesem Jahr nur um insgesamt etwa 10 000 Bürger mit Hauptwohnsitz wachsen dürfte. Demnach wäre noch längst nicht ausgemacht, was die Stadtverwaltung bisher stets als sicher verkündet hatte: Dass Leipzig im nächsten Jahr die Grenze von 600 000 knackt.

Von Jens Rometsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Märchen verzaubern die ganze Familie. Das Stadtgeschichtliche Museum rückt ihre Kulturgeschichte mit wertvollen Exponaten in einer Sonderschau ins Blickfeld. Kinder können zudem selbst aktiv werden.

08.11.2017

Sie sind ein Heimatkunde-Ass, mögen hohe Gebäude und wissen bestens über Leipzig und die Region Bescheid? Dann dürfte dieses Quiz für Sie kein Problem sein. Erkennen Sie diese bekannten Bauten an ihren Dachspitzen? Wir verlosen Gutscheine!

07.11.2017

Leipzigs größtes Baugebiet der Nachwendezeit wird nun fertiggestellt. Seit 1995 sind im Sonnenpark über 1000 Wohnungen entstanden. Ein neuer Einkaufsmarkt soll das Ganze komplett machen.

10.11.2017
Anzeige