Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzigs Freibäder machen sich fit für die neue Saison
Leipzig Lokales Leipzigs Freibäder machen sich fit für die neue Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 21.04.2016
Die Freibäder in Leipzig öffnen am 21. Mai. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Die letzten Spuren vom Winter müssen noch beseitigt werden, dann kann es los gehen mit der Freiluftsaison 2016. „Die Freibäder sind gut über den Winter gekommen“, teilten die Sportbäder Leipzig GmbH auf auf Anfrage von LVZ.de mit. Saisonstart ist für den 21. Mai geplant.

Vereinzelnd seien Fliesen gesprungen und müssten ausgetauscht werden, aber das seien normale Frostschäden. „Die Becken werden gereinigt und zum Teil neu gestrichen. Außerdem werden vor der Eröffnung noch die üblichen Instandsetzungs- und Wartungsarbeiten an den Chlorungsanlagen und den Grünanlagen durchgeführt“, heißt es weiter. Die Preise bleiben stabil. Eine normale Eintrittskarte kostet demnach 4 Euro (ermäßigt 3 Euro, mit Leipzig Pass 2,20 Euro), eine Familienkarte 12 Euro.

Ökobad Lindenthal öffnet wieder

Mussten die Badegäste im vergangenen Jahr auf das Ökobad in Lindenthal verzichten, öffnet es dieses Jahr am 1. Juni wieder seine Pforten. Die Steganlage und die Baderutsche waren als baufällig deklassiert worden – es folgte ein Sanierung für 350.000 Euro. Auch die Teichfolie wurde gereinigt und die Filteranlage erneuert. „Statt der bisherigen Binsenklärung sorgt künftig eine ökologische Kiesklärung dafür, dass das Wasser von Phosphaten gereinigt wird“, sagt Sportbäder-Geschäftsführer Joachim Helwing. „Das wiederum ist wichtig, um im Naturbadeteich unkontrolliertes Algenwachstum zu vermeiden.“

Außerdem wurde eine neue Attraktion für die kleinen Badegäste geschaffen. Ein natürlicher Bachlauf samt Buddel- und Matschplatz wird angelegt, ein hölzernes Piratenschiff wartet auf seine Kaperung. Bis zur Eröffnung werden noch neue Wasserpflanzen eingesetzt. Auch im Sommerbad Kleinzschocher und im Schreberbad wird gewerkelt: In Kleinzschocher schafft ein Sonnensegel neue schattige Plätze und im Schreberbad können sich Kinder bald auf zwei neuen Spielplätzen austoben.

Besucherrekord im letzten Jahr

Das letzte Jahr haben die Sportbäder Leipzig GmbH mit einem Besucherrekord abgeschlossen. Insgesamt besuchten 1.137.340 Badegäste die Schwimmhallen und Freibäder – knapp 27.000 mehr als im Jahr 2014. Mit 177.049 Besuchern erzielten die Freibäder einen Spitzenwert in der Unternehmensgeschichte. Trotz geschlossenem Ökobad Lindenthal gingen etwa 65.000 mehr Menschen baden als noch 2014. Spitzenreiter waren bei den Freibädern das Schreberbad mit 57.834 Gästen, gefolgt vom Sommerbad Kleinzschocher mit 46.277 Besuchern und dem Sommerbad Schönefeld mit 35.476 Schwimmern.

Von Tatjana Kulpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beschäftige des öffentlichen Dienstes sind am Freitag zum Streik aufgerufen. Kitas und Horte in Leipzig bleiben geschlossen.

21.04.2016

381 minderjährige unbegleitete Flüchtlinge leben in Leipzig. Die Stadt schult Gasteltern, um künftig mehr Jugendliche in Familien unterbringen zu können. Das Interesse, ein Kind aufzunehmen, ist groß.

21.04.2016

In einer Petition an den Sächsischen Landtag hatte ein Bürger eine erneute Olympiabewerbung Leipzigs gefordert – diese lehnte den Vorschlag allerdings ab. Begründung: Die Stadt sei keine Weltmetropole.

20.04.2016
Anzeige