Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzigs Georg-Schwarz-Straße wird Großbaustelle
Leipzig Lokales Leipzigs Georg-Schwarz-Straße wird Großbaustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 14.03.2017
Der Platz vor den Leutzsch-Arkaden (links) erhält eine grüne Insel.   Quelle: Quelle: Verkehrs- und Tiefbauamt Leipzig
Anzeige
Leipzig

Der Andrang war groß, als die Planer der Stadt am Montagabend die Details ihres Plans vor Ort vorstellten. Rund 200 Leutzscher und Lindenauer saßen dicht gedrängt in der Aula der 157. Grundschule. Wie berichtet, soll der 750 Meter lange Baubereich komplett neu gestaltet werden, in der ersten Bauphase wird sogar von Hauswand zu Hauswand gearbeitet.

Achtwöchige Straßenbahn-Vollsperrung

Diese „Hauptbauphase 1“ starten am 3. April die Wasserwerke mit Arbeiten in der Flemming-, Schwylst- und Junghanß-straße. Ab 10. Juni werden von der Hans-Driesch- bis zur William-Zipperer-Straße die Gleise aufgebrochen, am 7. Juli folgt der Gleisbau. Insgesamt zehn verschiedene Bauzustände sind geplant, auch eine achtwöchige Straßenbahnvollsperrung ist vom 10. Juni bis zum 6. August vorgesehen. Die Linie 7 verkehrt dann ab Haltestelle Rathaus Leutzsch über die Rathenaustraße zum Straßenbahnhof Leutzsch. In Richtung Böhlitz-Ehrenberg wird Schienenersatzverkehr über die Pfingstweide organisiert; in Richtung Stadt über die Philipp-Reis-Straße. Bis zum 14. Oktober 2017 soll in diesem Bereich der Komplettausbau geschafft sein und dann vom 15. Oktober 2017 bis zum 2. März 2018 eine Winterpause folgen, in der die Georg-Schwarz-Straße ohne Einschränkungen befahrbar ist.

Die „Hauptbauphase 2“ startet am 3. März 2018 und umfasst den Bereich William-Zipperer- bis Philipp-Reis-Straße. Ab 5. März verkehrt die Straßenbahn nur noch eingleisig; am 8. März beginnt auf der landwärtigen Fahrbahnseite der Straßenaufbruch. Bis zum 28. Juli soll auf dieser Straßenhälfte der Straßenbau geschafft sein und bis zum 15. Dezember 2018 die Gegenfahrbahn umgestaltet werden.

„Der neue Straßenquerschnitt sieht 1,60 Meter breite Radwege an beiden Seiten vor“, erklärte Michael Jana, Leiter des Verkehrs- und Tiefbauamtes. Und LVB-Bau-Chef Dirk Sikora betonte, dass im Baubereich alle Haltestellen behindertengerecht gestaltet werden; auch Fahrgastunterstände, dynamische Anzeigetafeln und ein Fahrkartenautomat an der stadtwärtigen Haltestelle Pfingstweide würden aufgestellt. „Während der gesamten Bauzeit wird die Buslinie 67 nicht fahren – aber danach wieder“, so Sikora. Die Straßenbahn rolle ab 25. November 2018 wieder regulär durch die Georg-Schwarz-Straße.

Verschärfte Parkplatznot

Im „Sperrschatten“ wird auch an der Leipziger Straße ab der Haltestelle Ludwig-Jahn-Straße (10. Juni bis 5. Juli 2017) und an der Leipziger Straße/Untere Mühlenstraße (6. Juni bis 5. Juli 2017) gearbeitet. Auch der grundhafte Ausbau der Gleiskurve Auenstraße in Böhlitz-Ehrenberg (12. Juni bis 16. Juli 2017) und kleinere Reparaturen an Gleisen auf den Georg-Schwarz-Brücken (10. Juni bis 6. August 2017) soll es geben.

Anwohner wiesen darauf hin, dass die Parkplatznot durch den Umbau noch stärker wird. Ralf-Michael Göhner vom Verkehrs- und Tiefbauamt erklärte, dass in der Bauphase auf der Grünfläche Georg-Schwarz-/Rückmarsdorfer Straße bis zu 20 Ersatzparkplätze eingerichtet werden, die kostenlos genutzt werden können. Dies sei völlig unzureichend, hieß es. Die Stadt müsse sich mit den Supermarkt-Betreibern am Baubereich in Verbindung setzen, damit Anwohner deren Parkplätze zumindest in den Nachtstunden nutzen können. Amtsleiter Jana sicherte solche Vorstöße zu; Göhner wies darauf hin, es gebe „keinen Rechtsanspruch auf einen Parkplatz im öffentlichen Verkehrsraum“.

Der Umleitungsverkehr soll vom 15. Mai bis zum 14. Oktober stadteinwärts über die Franz-Flemming- und die Rückmarsdorfer Straße rollen; stadtauswärts vom 29. Mai 2017 bis zum 14. Oktober 2017 in westliche Richtung über die Friesen-, Erich-Köhn- zur Merseburger Straße und in nördliche Richtung von 10. Juni 2017 bis zum
14. Oktober 2017 über die Rathenau- und die Philipp-Reis-Straße.

Vom 3. März 2018 bis zum 29. Juli 2018 sowie vom 30. Juli bis zum 25. November 2018 sollen Autofahrer stadtwärtig über die Ludwig-Hupfeld-, Paul-Langheinrich- und Rückmarsdorfer Straße fahren; landwärtig führt in diesen Zeiträumen eine Umleitung in nördlicher Richtung über Rathenau- und Philipp-Reis-Straße sowie vom 19. bis zum 25. November 2018 über Ludwig-Hupfeld-, Paul-Langheinrich- und Rückmarsdorfer Straße.

Die Ansprechpartnerin vor Ort heißt Antje Fiolka-Eichler und ist bei Bauproblemen unter der Telefonnummer 0173 3508053 beziehungsweise per E-Mail unter georg-schwarz@leipzig.de erreichbar.

Von Andreas Tappert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch immer ist in und um Leipzig kein Ende der Geflügelpest in Sicht. Ein erneuter Erregerfund in Markkleeberg sorgt jetzt dafür, dass die Laufzeit des Beobachtungsgebiets und der Sperrbezirke verlängert wurde.

14.03.2017

In einem vierseitigen Statement hat sich am Montag die Leipziger Polizei vornehmlich an die Gegner des geplanten rechtsradikalen Aufmarsches am Samstag gewandt. Das Netzwerk „Leipzig nimmt Platz“ reagiert mit einem offenen Brief.

14.03.2017

Erst wurden rund 30 Hopfenbuchen, Japanische Kirschen und andere Bäume in Leipzig-Grünau gesetzt – um Anfang der Woche wieder ausgebuddelt zu werden. Bei einer Kontrolle fiel der Stadt auf, dass ein schwerer Fehler passiert war.

14.03.2017
Anzeige