Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzigs Grüne rufen zu Protestaktion gegen Internet-Spionageprogramme auf
Leipzig Lokales Leipzigs Grüne rufen zu Protestaktion gegen Internet-Spionageprogramme auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 23.07.2013
Demonstration gegen das Spionageprogramm Prism. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Der dezentrale Aktionstag ist eine Reaktion auf die Enthüllungen des Ex-US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden.

Die Demonstration in Leipzig soll ab 14 Uhr von der Innenstadt zum amerikanischen Konsulat in der Wilhelm-Seyfferth-Straße führen. Hintergrund des Protests ist das Bekanntwerden der Spionageprogramme Prism und Tempora. Damit hatten amerikanische und britische Geheimdienste über Jahre hinweg die Daten zahlreicher Internetnutzer ausgespäht.

Es müsse einen Aufschrei verursachen, dass offenbar ein Großteil der privaten Kommunikation abgehört werde, sagte Petra Cagalj Sejdi, Sprecherin der Leipziger Grünen, am Dienstag. „Dass die Bundesregierung offensichtlich kein großes Interesse daran hat, den Skandal umfassend aufzuklären und den Schutz der Daten zu gewährleisten, stimmt uns sehr wütend“, so Sejdi. Mit dem Protest in Leipzig wollen die Grünen für einen soliden Datenschutz und die Sicherstellung des Kommunikationsgeheimnisses demonstrieren.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie sind meist spontan und stoßen nicht immer auf ungeteilte Begeisterung: Open-Air-Sommerpartys und unangemeldete Freiluftkonzerte haben derzeit wieder Hochsaison.

23.07.2013

Der Zoo Leipzig setzt sich gemeinsam mit dem Verein „Orang Utan in Not“ für die vom Aussterben bedrohten Menschenaffen ein. Bei Workshops, Mal- und Bastelaktionen können sich Besucher bereits ab Mittwoch mehr zum Thema schützenswerte Arten erfahren.

23.07.2013

Nach Bakterienfunden sind am Dienstag Teile des Sommerbads Kleinzschocher und des Schreberbads geschlossen worden. Wie die Kommunalen Wasserwerke (KWL) mitteilten, habe das Gesundheitsamt bei einer Routineprüfung in einigen Becken vor allem erhöhte Werte von sogenannten Pseudomonaden festgestellt.

23.07.2013
Anzeige