Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzigs Grüne wollen Regenwürmer retten

Leipzigs Grüne wollen Regenwürmer retten

Gärtner und Landwirte verspritzen gern Gift gegen Unkraut und schädliche Insekten. Direkte Folgen sind tödliche Auswirkungen auf vermeintliche Schädlinge - aber auch "Kollateralschäden" an anderen Tieren und Pflanzen.

Voriger Artikel
Gleise und Haltestellen fertig: Bauprojekt Lützner Straße in Leipzig geht in die letzte Phase
Nächster Artikel
Autoclub testet Radwege: Leipzig mit Defiziten aber gutem Entwicklungskonzept

Chemie in der Landwirtschaft: Hier versprüht dieser Landwirt ein Pestizid auf seinem Getreidefeld.

Quelle: Patrick Pleul

Leipzig. So wird jetzt beispielsweise viel über Bienensterben geredet. Gegen Gifte in Form von Pestiziden wollen die Grünen nun zu Felde ziehen. Sie möchten, dass zumindest die Stadt Leipzig auf ihren Einsatz verzichtet und damit eine Vorbildfunktion einnimmt. Und damit dem Beispiel Münchens folgt.

Ein Antrag im Stadtrat ist eingereicht. "Es geht uns nicht um Verbote. Es ist aber viel Überzeugungsarbeit in der Bevölkerung nötig, um die negativen Auswirkungen des Einsatzes von Pestiziden zu erklären", sagt Norman Volger, der Fraktionschef. "Pestizide zerstören die Bodenfruchtbarkeit, sind schädlich für Wasserorganismen und haben negative Auswirkungen auf Bienen und andere Insekten sowie Vögel und Säugetiere. Sie sind auch mitverantwortlich für das zunehmende Artensterben."

In der Stadt werden laut Volger vor allem Herbizide eingesetzt, die den Anfang der Nahrungskette zerstören. So verhungern Jungvögel, weil ihnen Insekten als Futter fehlen, deren Futter durch Einsatz der Pestizide vergiftet wurde. Die Grünen sprechen sogar von "Massenmord an Regenwürmern und anderen Bodenlebewesen". "In meinem Zuständigkeitsbereich werden keinerlei Pestizide eingesetzt", sagt Inge Kunath, die Leiterin des Amtes für Stadtgrün und Gewässer, auf LVZ-Nachfrage. Sie könne aber nicht für die gesamte Stadt sprechen. Die Stadtreinigung, so Sprecherin Ute Brückner, müsse den Einsatz entsprechender Mittel im Spritz- oder Abstreichverfahren beim Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie beantragen.

Beim Einsatz von Pestiziden wird zwischen Kulturland und Nicht-Kulturland unterschieden. Auf Kulturland (Parks, Gärten, Forst) ist die Verwendung von Pestiziden grundsätzlich möglich. Auf Nicht-Kulturland - beispielsweise auf Straßen, Wegen, Plätzen, Böschungen, Grünflächen, Spiel- und Liegewiesen, Spielplätzen - dürfen sie nur mit Ausnahmegenehmigung eingesetzt werden. "Besorgte Bürger berichten vom zunehmenden Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auf Nicht-Kulturland", so Volger: "Das wachsende Bewusstsein für naturnahes Gärtnern im Kleingarten und der Wunsch, dort gesunde, pestizidfreie Pflanzen ziehen zu können, müssen berücksichtigt werden."

Die Grünen fordern, dass die Stadt einen Maßnahmeplan erstellt sowie dafür wirbt, auch auf Privatgrundstücken und in Gartenvereinen den Einsatz von Pestiziden einzudämmen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.08.2014

Mathias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr